zur Navigation springen
Landeszeitung

23. August 2017 | 20:13 Uhr

Geben und Nehmen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Wirtschaftsförderungsgesellschaft – das Wort an sich ist schon relativ lang, klingt aber durchweg positiv. Die WFG will fördern, helfen, beraten. Und doch nehmen die Unternehmen im Kreis nur vereinzelt Notiz von ihr. Erschreckende 29 Prozent kennen sie laut der Befragung gar nicht, weitere 42 Prozent nur vom Namen her. Lediglich 15 Prozent geben an, in den letzten Jahren Kontakt mit ihr gehabt zu haben. Da ist es beinahe verwunderlich, dass immerhin 15,6 Prozent auf die Befragung reagierten.

Um ihre Ziele zu erreichen, muss die WFG auch wissen, wo den Betrieben im Kreis der Schuh drückt. Unternehmen und WFG müssen dafür zusammenfinden. Das ist gerade mit nur wenigen Mitarbeitern im Flächenkreis Rendsburg-Eckernförde aber nicht nur die Aufgabe der WFG. 45 Prozent der Unternehmen, die sich an der Befragung beteiligten, wünschen sich eine aktivere Kontaktaufnahme durch die WFG. Doch das ist ein Geben und Nehmen. Den ersten Schritt darf man gern einmal selbst machen – gerade wenn man im Anschluss davon profitieren kann.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen