zur Navigation springen

Fernsehshow : Gastwirte aus der Region kochen im TV um die Wette

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Chefs von „Alter Markthalle“ und „Taverna Syrtaki“ machen bei Restaurant-Show mit. Vom 23. März bis 27. März sind sie im Tv zu sehen.

Die Leinwand ist schon organisiert, Freunde und Stammgäste wissen Bescheid: Wenn am 25. März die Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“ im Fernsehen gezeigt wird, herrscht in dem griechischen Restaurant Taverna Syrtaki in Büdelsdorf große Aufregung. Denn Inhaber Ioannis Paschos macht bei der Show mit und zeigt vor der Kamera seine Kochkünste. Er ist Teil der Restaurantshow des Senders Kabel eins und misst sich eine Woche lang mit vier weiteren Gastronomen.

Es ist das erste Mal, dass der 30-Jährige vor der Kamera steht. Der Anruf des Senders kam für ihn völlig überraschend. Über die Frage, ob er bei der Show mitmachen möchte, musste er nicht lange nachdenken: „Du bist jung, lustig und ein paar Gäste mehr dadurch zu gewinnen, ist sicherlich nicht verkehrt“, dachte er sich und sagte zu.

In dem Format tritt er gegen vier weitere Gastronomen aus Schleswig-Holstein an – darunter auch der Inhaber der Alten Markthalle in Rendsburg Norman Grenda. Jeden Tag besuchen die Teilnehmer eines der fünf Restaurants. Sie futtern sich durch die Speisekarte, werfen einen Blick in die Küche, begutachten die Einrichtung und beobachten mit kritischen Augen den Service. Am Ende gibt es Punkte auf einer Skala von eins bis zehn zu vergeben. „Am meisten Angst habe ich davor, auf dem letzten Platz zu landen“, machte sich Paschos im Vorfeld Gedanken. Aber das Vertrauen ins Team konnten die Ängste zunichte machen. „Und eigentlich geht es mir dabei vor allem um den Spaß.“

Auch Norman Grenda hatte Freude an den Dreharbeiten, gibt aber im Nachhinein zu: „Stundenlang vor der Kamera zu stehen, ist richtig anstrengend. Die Arbeit im Restaurant ist nicht so hart.“

Für Norman Grenda sei es nicht wichtig, den Wettkampf ums beste Lokal am Ende für sich zu entscheiden. „Ich sehe das als einmalige Erfahrung an. Und es ist natürlich eine tolle Werbung für mein Restaurant. Es geht mir nicht darum, die 3000 Euro Preisgeld zu gewinnen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen