Fussball : Gastgeber steht im Finale des Bredenbek-Cups

7179316-23-62908552_23-62739400_1406215871

Der gastgebende SSV hat ungeschlagen das Finale beim Fußball-Turnier um den Bredenbek-Cup erreicht. Im letzten Gruppenspiel feierten die Bredenbeker mit dem 3:0 über den SSV Nübbel den dritten Sieg im dritten Spiel.

Avatar_shz von
24. Juli 2014, 06:00 Uhr

Der gastgebende SSV hat ungeschlagen das Finale beim Fußball-Turnier um den Bredenbek-Cup erreicht. Im letzten Gruppenspiel feierten die Bredenbeker mit dem 3:0 über den SSV Nübbel den dritten Sieg im dritten Spiel. Zweiter in der Gruppe A wurde Rot-Schwarz Kiel II mit einem 2:1 über die FT Eintracht Rendsburg. Auf wen der SSV Bredenbek und Rot-Schwarz Kiel II am Finaltag (Freitag) treffen, wurde gestern Abend entschieden. Die Ergebnisse der abschließenden Spiele in der Gruppe B lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

FT Eintracht Rendsburg – Rot-Schwarz Kiel II 1:2 (0:1)

Nach der schnellen Führung der Rot-Schwarzen durch Sebastian Schlüter (2.) sah es nach einem Schützenfest aus. „Doch die Eintracht hat sich gut gewehrt und wartete dabei mit einigen gefährlichen Aktionen auf. Die Chance auf ein Remis war durchaus da“, meinte Cup-Organisator Rolf Hamester. Den zweiten Treffer für die Kieler erzielte abermals Sebastian Schlüter (55.). Durch Sebastian Ross (73.) konnten die Rendsburger noch auf 1:2 verkürzen. Schiedsrichter Erik Haß (Bargstedt) hatte vor 60 Zuschauern alles im Griff.

Tore: 0:1, 0:2 Sebastian Schlüter (2., 55.), 1:2 Sebastian Ross (73.).

SSV Bredenbek – SSV Nübbel 3:0 (0:0)

Der SSV Nübbel hat dem Gastgeber einiges abverlangt. „Es hat ganz schön lange gedauert, bis wir den Gegner im Griff hatten. Am Ende hätten wir aber auch noch höher gewinnen können. Doch wir haben gute Chancen ausgelassen“, erklärte Hamester. Garant für den Bredenbeker Sieg war Lasse Schwanebeck. Mit seinen Toren (63., 70.) sorgte er für den Einzug der Gastgeber in das Finale. Stephen Hell rundete mit dem 3:0 (90.) den Sieg ab.

Tore: 1:0, 2:0 Lasse Schwanebeck (63., 70.), 3:0 Stephen Hell (90.).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen