zur Navigation springen

Haßmoor : Gas geben für den Superpull des Nordens

vom

Vorbereitungen für Großveranstaltung am Pfingstmontag / Stärkste Traktoren Europas

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2013 | 09:02 Uhr

Hassmoor | Der "Superpull des Nordens" hat einen festen Platz im Terminkalender von Motorsportbegeisterten. Am Pfingstmontag, und das schon seit 30 Jahren, bebt die Erde auf der Wettkampfbahn am Scheder Weg in Haßmoor. Tausende Zuschauer werden wieder die stärksten Traktoren Europas bejubeln.

Für viele Motorsportbegeisterte ist das Tractorpulling Haßmoor der Saison-Höhepunkt in Schleswig-Holstein. Das Tractorpulling ist ein Zugkraftwettbewerb, bei dem es darum geht, den stärksten Traktor, den geschicktesten Fahrer und das beste Team zu ermitteln. Auf einer 100 Meter langen Bahn muss ein so genannter Bremswagen, dessen Bremswirkung mit jedem zurückgelegten Meter steigt, möglichst weit gezogen werden.

Von der seriennahen Sportklasse bis zu den 8000 PS starken Prototypen der "Freien Klasse" gehen in Haßmoor die verschiedensten Traktoren an den Start. Ohrenbetäubender Lärm und spannende Rennen sind bei dem Meisterschaftslauf im Tractorpulling garantiert. Auch die Lokalmatadoren vom "Team Lindemann" aus Schacht-Audorf sind bereit. Andreas Lindemann, Inhaber einer Dieseltechnik-Firma in Osterrönfeld, und sein Mitarbeiter Andre Siemsen haben ihre Traktoren auf Vordermann gebracht. Noch plagt Andreas Lindemann eine Grippe, aber er ist zuversichtlich. "Ich werde am Montag mit vollem Elan an den Start gehen."

Der "Superpull des Nordens" beginnt am Pfingstmontag, dem 20. Mai, um 10 Uhr. Kinder unter zehn Jahren haben freien Eintritt. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.superpull.blogspot.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen