Fußgängertunnel macht Probleme

Kein Durchkommen: Ein Schaden an der Antriebswelle lässt derzeit eine der beiden südseitigen Fahrtreppen still stehen.
Kein Durchkommen: Ein Schaden an der Antriebswelle lässt derzeit eine der beiden südseitigen Fahrtreppen still stehen.

Auf der Südseite ist eine der beiden Rolltreppen defekt und noch einige Tage gesperrt

Avatar_shz von
16. Mai 2014, 08:00 Uhr

Jetzt macht also auch noch der Fußgängertunnel Zicken: Als wäre Rendsburg verkehrstechnisch derzeit nicht schon gebeutelt genug, reiht sich nun auch noch der Tunnel für die Fußgänger in die Pleiten-, Pech- und Pannenserie ein. Auf der Südseite ist momentan eine der beiden Rolltreppen gesperrt.

Der Grund dafür ist laut Jörg Winkelmann ein Schaden an der Antriebswelle. „Sie wurde rausgenommen und zur Reparatur nach Hamburg geschickt“, erklärte der Leiter des Außenbezirks Rendsburg im für den Tunnel zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Kiel-Holtenau. Der Ausbau der Welle sei vor allem wegen der umfangreichen Sicherungsmaßnahmen für die einzelnen Fahrstufen, die an der Antriebskette hängen, kompliziert gewesen, so Winkelmann.

Bereits seit einigen Tagen ist die in Abwärtsrichtung rechte Fahrtreppe gesperrt. Auf den Schaden sei man, so Winkelmann, auf Grund von ungewöhnlichen Fahrgeräuschen aufmerksam geworden. Um vor allem den vielen Schülern und Berufspendlern möglichst viele Mühen zu ersparen, sei die noch funktionierende Fahrtreppe morgens abwärts und ab Mittag aufwärts geschaltet. Für die Personen, die jeweils in der Gegenrichtung unterwegs sind, bleibt aktuell nur der Fahrstuhl.

Winkelmann rechnet damit, dass die Arbeiten, mit denen eine Spezialfirma beauftragt wurde, Mitte oder Ende kommender Woche abgeschlossen sind und die Treppe wieder freigegeben werden kann. „Die Fahrtreppe ist relativ lang und kein Modell von der Stange“, erläuterte Winkelmann. Als wie kostspielig sich der entstandene Schaden herausstellen wird, vermochte er gestern noch nicht zu sagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen