Stau auf Höhe Warder : Fünf Verletzte bei Unfall - A7 gesperrt

Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Bei einem Unfall wurden fünf Personen verletzt. Die Autobahn 7 musste bei Warder in Richtung Norden für anderthalb Stunden voll gesperrt werden.

shz.de von
10. Oktober 2015, 11:27 Uhr

Warder | Ein Unfall am Samstagmorgen auf der A7 kurz vor Warder hat den Verkehr in Richtung Norden lahmgelegt. Die Autobahn war für rund anderthalb Stunden in Fahrtrichtung Norden gesperrt, wie ein Sprecher der Regional-Leitstelle Mitte sagte. Es bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern.

Bei dem Unfall waren zwei Fahrzeuge beteiligt, ein Audi überschlug sich mehrfach. Fünf Personen wurden verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Autofahrer beim Spurwechsel einen anderen Wagen übersehen. Das Auto kam dadurch ins Schleudern, überschlug sich und landete im Graben. Im Einsatz waren die Feuerwehr Bordesholm und zwei Notärzte sowie mehrere Rettungswagen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert