Marode NOK-Querungen : Frust über Verkehrssituation: Bundesbehörden warten auf Klage aus Rendsburg

Avatar_shz von 28. Oktober 2020, 13:35 Uhr

shz+ Logo
Stau vor dem auf zwei Spuren verengten Kanaltunnel: Bilder wie diese sorgen für viel Frust in der Region Rendsburg.

Stau vor dem auf zwei Spuren verengten Kanaltunnel: Bilder wie diese sorgen für viel Frust in der Region Rendsburg.

Ein Beschluss der Ratsversammlung liegt vor, jetzt ist Bürgermeister Gilgenast am Zug.

Rendsburg | Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) und die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) reagieren abwartend auf die Androhung juristischer Schritte aus Rendsburg zu den Kanalquerungen. Die Klageabsicht habe man den aktuellen Medienberichten entnommen, so BMVI-Sprecher Tim Alexandrin am Mittwoch.  „Sollte eine Klage der Stadt Rendsburg bei de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen