Unfall : Frontaler Zusammenprall auf der B 430

Rettungskräfte arbeiten an der Unfallstelle.
Rettungskräfte arbeiten an der Unfallstelle.

Sieben Menschen wurden verletzt.

shz.de von
26. Juni 2017, 18:38 Uhr

Teils mit Schere und Spreizer mussten Rettungskräfte die Opfer eines schweren Unfalls auf der B 430 zwischen Aukrug und Hohenwestedt in Höhe Boxberg gestern Nachmittag befreien. Sieben Personen wurden verletzt. Sie kamen in die umliegenden Krankenhäuser nach Neumünster, Rendsburg und Itzehoe. Mehrere Rettungswagen, unter anderem aus Neumünster und Heide, zwei Notärzte, die Freiwilligen Feuerwehren aus Aukrug und Hohenwestedt, die Polizei und der Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Aus noch ungeklärter Ursache waren zwei Autos frontal zusammengeprallt. Ein dritter Wagen wurde ebenfalls in den Unfall verwickelt. Glück im Unglück hatte ein Säugling, der sich in einem der Autos befand, aber unverletzt blieb.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen