zur Navigation springen

Foyerreihe erinnert an den Ersten Weltkrieg

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

„Marsch! Im Graben ist kein Licht, my friend – Fragmentarisches zu 1914/18 “ lautet der Titel einer Foyerreihe im Stadttheater, für die am morgigen Sonntag (19 Uhr) Premiere gefeiert wird. Dabei geht es um die 100. Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges. Das Programm geht mit Prosa, Lyrik und Chansons den Etappen des Krieges nach und will an Leid, Selbstüberschätzung und instrumentalisierten Hass erinnern. Die Leitung haben Konrad Schulze und Swana Gutke. Es spielen Friederike Butzengeiger, Katrin Schlomm und Michael Kientzle. Karten gibt es an der Kasse, Telefon 2 34 47.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2014 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen