zur Navigation springen

Ausstellung in der Ratsgalerie : Fotos wecken Erinnerungen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Zur Hohenwestedt-Woche zeigt Günter Rohwedder eine Auswahl der von ihm gesammelten Bildern zur Ortsgeschichte in der Hohenwestedter Ratsgalerie. Fast 100 Besucher wollten sich die Eröffnungsveranstaltung nicht entgehen lassen.

von
erstellt am 04.Sep.2013 | 06:19 Uhr

„Ich bin erfreut und überrascht von so viel Interesse“, sagte Günter Rohwedder, als er sich im Ratssaal an all die Besucher wandte, die zur Eröffnung der Foto-Ausstellung „Erinnerungen an das frühe Hohenwestedt“ gekommen waren. Über 70 Eröffnungsgäste waren pünktlich zur Stelle, mit einigen Dutzend Nachzüglern waren es schließlich über 100 Gäste, und damit war der Auftakt zur Fotoschau die bestbesuchte Ausstellungseröffnung in der Geschichte der Ratsgalerie.

In Anlehnung an die Krimi-Serie „Die Straßen von San Francisco“ habe er den Ausstellungstitel „Die Straßen von Hohenwestedt“ vorgeschlagen, berichtete Heino Redinger vom Künstlerkreis Hohenwestedt in seiner Begrüßungsansprache, aber Günter Rohwedder hatte das letzte Wort und entschied sich für „Erinnerungen an das frühe Hohenwestedt“.

Über 2000 Fotos, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreichen, hat Rohwedder gesammelt, und 450 davon sind noch bis zum 12. Oktober im Rathaus zu sehen. „Ich würde meine Sammlung gern noch erweitern“, vermerkte Rohwedder, „ich würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere mir Bilder von früher zum Kopieren zur Verfügung stellen würde.“

Hans-Jürgen Kühl

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen