Rotary Club Rendsburg : Flötistin erhält den Kulturpreis

Preisübergabe: Gewinnerin Levke Schulte-Ostermann (links) und Heike Thürnau.
Preisübergabe: Gewinnerin Levke Schulte-Ostermann (links) und Heike Thürnau.

Avatar_shz von
04. März 2019, 16:00 Uhr

Der Rotary-Club Rendsburg-Mittelholstein verlieh am Wochenende zum dritten mal den Kulturpreis im Bereich Musik.

Insgesamt 16 Musiker hatten sich für den überregionalen Entscheid beworben. Nur fünf schafften es in die Auswahl des Finalistenkonzerts in der Christkirche: Sören Bindemann (Violine), Marie Sophie Goltz (Orgel), Lennart Pries (Violine und Orgel) sowie Levke Schulte-Ostermann (Flöte). Ein fünfter Teilnehmer sagte kurzfristig ab. Gewinnerin des Abends wurde Flötistin Levke Schulte-Ostermann. Von ihren drei präsentierten Stücken überzeugte die Jury vor allem das moderne „Zoom Tube“ von Ian Clarke. Aus den Händen von Heike Thürnau, Präsidentin des Rotary-Clubs Rendsburg-Mittelholstein erhielt die junge Eckernförderin, mit Wohnsitz in Berlin, eine Urkunde und 2500 Euro Preisgeld.

Ihre drei Mit-Finalisten haben ihre musikalischen Wurzeln in der Rendsburger Musikschule, hob Heike Thürnau hervor. Die achtköpfige Jury mit Vertretern der Musikhochschule Lübeck, der Musikschule Kiel, dem Landesverband der Musikschulen oder der Norddeutschen Sinfonietta haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagte Thürnau. Dennoch sei die Leistung von Levke Schulte-Ostermann „herausragend“ gewesen.

Im Anschluss an das Konzert gab es für alle Beteiligten noch einen kleinen Imbiss.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen