Hohenwestedt : Firma Leser holt den Pokal

Zwei Pokale und eine Salami: Die siegreichen Kicker von der Firma Leser mit ihren Trophäen.
Zwei Pokale und eine Salami: Die siegreichen Kicker von der Firma Leser mit ihren Trophäen.

Betriebsfußball-Turnier der Hohenwestedt-Woche: Zwölf Teams am Start

shz.de von
30. August 2018, 12:26 Uhr

Die Firma Leser hat das Fußballturnier der Hohenwestedt-Woche gewonnen. Im Finale setzten sich die Kicker von Europas größtem Hersteller von Sicherheitsventilen mit 2:1 gegen die Steuerberater der Firma FWL durch. Platz 3 sicherten sich die Tischler im Neunmeterschießen gegen die Feuerwehrleute.

Maschinenring gegen Milchkontor, Kfz-Mechaniker gegen Banker, Schreiner gegen Steuerberater: Solche Duelle gibt es nur beim Betriebsfußball-Pokalturnier der Hohenwestedt-Woche. Zwölf Mannschaften gingen diesmal an den beiden Turniertagen auf Torejagd. Die Förde-Sparkasse, die einen neuen Wanderpokal gestiftet hat, war ebenfalls mit einem Team vertreten, das sich als „Betriebssportgruppe Förde-Sparkasse“ angemeldet hatte. Die Sparkassen-Kicker mussten zum zweiten Turniertag allerdings gar nicht mehr erscheinen, weil sie alle ihre drei Vorrundenpartien relativ erfolglos bereits am ersten Tag absolviert hatten: ein 0:1 gegen die Firma Leser, ein 0:0 gegen die VR-Bank Itzehoe und ein 1:3 gegen das Autohaus Ihle.

Frank Damerow und Bernd Homfeld von der Turnierleitung hatten die zwölf Teams diesmal in drei Vorrundengruppen eingeteilt. Als Gruppensieger qualifizierten sich die Tischler, die Firma Leser und die Feuerwehr fürs Halbfinale. Zusätzlich wurden die FWL-Steuerberater als beste Gruppenzweite mit einem Platz in der Vorschlussrunde belohnt. Beide Halbfinals endeten remis und mussten im Neunmeterschießen entschieden werden. Vom Punkt setzten sich die Steuerberater gegen die Feuerwehrleute und Leser gegen die Tischler durch. Im Endspiel brachten dann Pascal Reschke und Jonas Ohrt die Firma Leser mit 2:0 auf die Siegerstraße. Als Benneth Borke von den Steuerberatern drei Minuten vor Schluss auf 1:2 verkürzte, wurde es nochmal spannend, aber die Kicker der Firma Leser brachten ihre knappe Führung über die Zeit und nahmen am Mittwochabend um 20 Uhr den Siegerpokal in Empfang.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen