Ermittlungen laufen : Feuer in Gettorf und Büdelsdorf: Zwei Häuser werden zerstört

Mehrstündiger Einsatz: Noch am Samstagvormittag hatte die Büdelsdorfer Feuerwehr in der Neuen Dorfstraße zu tun.
Foto:
Mehrstündiger Einsatz: Noch am Samstagvormittag hatte die Büdelsdorfer Feuerwehr in der Neuen Dorfstraße zu tun.

Die Flammen in den beiden Einfamilienhäusern werden am frühen Samstagmorgen bemerkt.

shz.de von
27. Juni 2015, 10:08 Uhr

Gettorf/Büdelsdorf | Zwei Brände haben die Feuerwehren im Kreis Rendsburg-Eckernförde am frühen Samstagmorgen beschäftigt. In Gettorf zerstörte ein Feuer ein Einfamilienhaus, wie eine Polizeisprecherin in Kiel sagte. Die Flammen in der Straße Hasselrott waren gegen 3.50 Uhr bemerkt worden, zu diesem Zeitpunkt waren die Bewohner nicht Zuhause. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte bereits der Dachstuhl des Hauses, die Freiwilligen Feuerwehren Eckernförde und Gettorf mussten ihn einreißen. Wegen der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die Straße bis etwa 10 Uhr gesperrt werden. Nach ersten Schätzungen dürfte laut Polizeiangaben ein Schaden von etwa 200.000 Euro entstanden sein.

Gegen 4.30 Uhr entdeckte dann ein Passant in Büdelsdorf ein brennendes Einfamilienhaus in der Neuen Dorfstraße und alarmierte die Feuerwehr. Das Haus stand leer, verletzt wurde niemand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei brannte das Haus in voller Ausdehnung. Das Feuer war zwar nach etwa einer halben Stunde gelöscht, die Nachlöscharbeiten zogen sich allerdings bis zum frühen Vormittag hin, wie die Polizei mitteilte. Die Neue Dorfstraße musste teilweise voll gesperrt werden.

In beiden Fällen waren Brandursache und Schadenshöhe zunächst unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert