zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga Süd-West : FC Torpedo und Nortorf quälen die Zuschauer

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Im Derby der Fußball-Verbandsliga Süd-West zwischen dem FC Torpedo 76 Neumünster und dem TuS Nortorf boten die Teams beim 1:1 Magerkost. Schuster traf zum 1:0 für die Gäste, Gläske glich sechs Minuten später aus.

Derbykampf gleich Derbykrampf: Auf diese einfache Formel ließ sich die Partie in der Fußball-Verbandsliga Süd-West zwischen dem FC Torpedo 76 und dem TuS Nortorf bringen, die am Ende gerechterweise keinen Sieger fand und 1:1 endete. Immerhin: Die „Taubenträger“ verkürzten den Rückstand aufs rettende Ufer auf einen Punkt, die Gäste verbesserten sich auf den elften Tabellenrang.

Die Partie begann für die Nortorfer doch recht Erfolg versprechend. Nach dem ersten Warnschuss durch Benjamin Butenschön, der mit einem Pfostentreffer Pech hatte (4.), erzielte Markus Schuster per Foulelfmeter – Philip Hauberg hatte Simon Kortum zu Fall gebracht – die Gästeführung (24.). Doch die Freude währte nicht lange. Nur sechs Minuten später sorgte Torpedos Yannik Gläske per Freistoß aus 18 Metern für den Ausgleich. Bezeichnend für das dürftige Niveau war, dass beide Treffer im Städtischen Stadion durch Standardsituationen fielen. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel noch mehr. Bis auf einen Schuss von Pascal Justin, der knapp am Nortorfer Tor vorbeiging (68.), gab es keine weiteren nennenswerten Torraumszenen mehr. So waren sich beide Trainer am Ende einig, dass es wirklich kein schönes Spiel war. Torpedos Coach Thomas Michalowski sah bei seinem Team zwar „eine klare Steigerung zum 0:9 am Wochenende zuvor in Lägerdorf“, war aber „mit der Angriffsleistung nicht einverstanden“. Er könne im Endeffekt aber mit dem einen Punkt leben. Weniger zufrieden zeigte sich Nortorfs Trainer Thorsten Syben. „25 Minuten lang hatten wir die Partie gut im Griff. Dann haben wir aufgehört, Fußball zu spielen, sind auch gar nicht mehr in die Zweikämpfe gekommen. Da wird es beim Dienstagtraining einiges zu besprechen geben.“

TuS Nortorf: Wettern - Kortum, Doege, Lampe, Schuster (60. Jensen) - Sebastian Fuhrmann, Hülsen (68. Klucke), Yildirim, Butenschön - Simon Fuhrmann, Henack (73. Klotzbücher).

SR: Heidenreich (Dahme). – Z: 60.

Tore: 0:1 Schuster (24., Foulelfmeter), 1:1 Gläske (30.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen