Vandalismus : Farb-Attacke in Blau: Jugendliche wüteten in Schacht-Audorf

Farbanschlag auf die Polizeistation in Schacht-Audorf.
Farbanschlag auf die Polizeistation in Schacht-Audorf.

14- bis 16-Jährige besprühten so ziemlich alles, was ihnen in die Quere kam – auch eine Polizeistation.

Avatar_shz von
05. November 2013, 18:44 Uhr

Erst Jugendliche, die einen Taxifahrer in Büdelsdorf beleidigen und attackieren (wir berichteten) – und jetzt das: In Schacht-Audorf hat eine Gruppe Heranwachsender mit der Farbdose gewütet. Die 14- bis 16-Jährigen besprühten in der Nacht zu gestern so ziemlich alles, was ihnen in die Quere kam: Verkehrsschilder, ein geparktes Auto, zwei Bushaltestellen, Gehwegplatten, eine Außenleuchte an der Kirche und Schaufensterscheiben des Edeka-Marktes in der Kieler Straße. Als Gipfel der Dreistigkeit wurde auch die Polizeistation an der Ecke Dorfstraße/Heimstraße mit blauer Farbe verunziert. „F... of Bulln!“ war an der Eingangstür zu lesen, daneben „ACAB“ und Wellenlinien.

Doch damit nicht genug: Um kurz nach 1 Uhr in derselben Nacht wurde der Polizei ein brennender Altkleidercontainer in der Danziger Straße (Mastbrook) gemeldet. Die Spur führte die Polizei im Zuge ihrer Ermittlungen gestern Vormittag zu einer sechsköpfigen Gruppe Jugendlicher. Nach Polizeiangaben handelt es sich um zwei Mädchen und vier Jungen im Alter von 14 bis 16 Jahren. Zwei aus dieser Gruppe hatten am Tag zuvor in dem betroffenen Edeka-Markt in Schacht-Audorf Hausverbot erhalten. Die Polizei geht nach dem Stand der Ermittlungen davon aus, dass die Schmierereien und auch der Brand des Containers im Stadtteil Mastbrook auf das Konto der polizeilich bereits auffällig gewordenen Jugendlichen gehen. Den Sachschaden durch die Farb-Schmierereien schätzte ein Sprecher auf mehrere tausend Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Schacht-Audorf unter der Rufnummer 04331/91158. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich ebenfalls mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen