Rendsburg : Familiäre Belange werden im Kreishaus ernst genommen

Avatar_shz von 18. Oktober 2018, 16:46 Uhr

shz+ Logo
Projektleitung: Silvia Kempe-Waedt und Gesine Skorsch (v.l.) freuen sich über die Anerkennung für das Engagement um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Projektleitung: Silvia Kempe-Waedt und Gesine Skorsch (v.l.) freuen sich über die Anerkennung für das Engagement um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Kreis Rendsburg-Eckernförde ist für den Otto-Heinemann-Preis nominiert / Preisverleihung auf der Berliner Pflegewoche

Wenn am 8. November in Berlin der Otto-Heinemann-Preis verliehen wird, dürften auch im Rendsburger Kreishaus etliche Daumen gedrückt werden. Denn der Kreis Rendsburg-Eckernförde ist unter den Nominierten für den renommierten Preis und hat es schon einmal unter die besten drei geschafft. Schirmherr ist in diesem Jahr Peter Altmaier, Bundesminister für W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen