zur Navigation springen
Landeszeitung

12. Dezember 2017 | 19:31 Uhr

Fakten : Fakten und Zahlen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 29.Aug.2013 | 06:11 Uhr

Länge der Kanalbrücke mit Übergangspfeilern: 317,60 Meter

Gesamtlänge Hochbrücke:

2486 Meter (ohne Damm)

Höhe: Hauptpfleiler/Pylone 66,70 m

Gründung Hauptpfeiler bis 15 Meter unter NN, Durchfahrtshöhe 42 Meter

Stützweiten: 77,30 – 140 – 77,40 m

Schwebeträger (eingehängtes Mittelstück der Kanalbrücke) 87,60 Meter

Rampenbrücken/Viadukte:

Länge: 1272 Meter nördlich, 920 Meter südlich des Kanals

Schleifenbauwerk: Stützweite des Hauptträgers 74,85 Meter

Schleifendamm: 4500 Meter

Stahlbau: Gewicht ca. 18 000 Tonnen

Aussichtsplattform: 179 Stufen

Konstrukteur: Friedrich Voß (1872-1953)

Ausführende Unternehmen: Gutehoffnungshütte Oberhausen und Hein, Lehmann & Co.; C.H. Jucho Dortmund (Rampenbrücken); Todt Harburg (Gründungen); Rheinisch-Westpfälische Hüttenwerke

Bauzeit: 1910/11–1913,

Unfälle: Laut Rendsburger Wochenblatt circa 50 Unfälle, davon fünf tödlich

Inbetriebnahme:

Hochbrücke 1. Oktober 1913

Schwebefähre 2. Dezember 1913

Denkmalschutz:

Seit 1988 denkmalgeschützt

Schwebefähre:

Größe Fahrgefäß 14 x 6 Meter

Nutzlast 7,5 Tonnen

Antrieb vier Elektromotoren

Fahrgeschwindigkeit ca. 5 km/h


(Aus dem Buch von Erich Thiesen, „Die Rendsburger Hochbrücke mit Schwebefähre“, Band 13, Historische Wahrzeichen der Ingenieurkunst)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen