Deutsche Bahn : Fahrkartenautomaten in Felde gesprengt - 60.000 Euro Schaden

Die Automaten wurden komplett zerstört. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern.

shz.de von
21. Oktober 2016, 10:07 Uhr

Felde | Unbekannte haben zwei Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn in Felde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) gesprengt und einen Schaden von rund 60.000 Euro angerichtet. Die Täter hätten am frühen Donnerstagmorgen den Automaten komplett zerstört, teilte das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein am Freitag mit. Wie viel Geld die Diebe erbeuteten, blieb zunächst unklar. Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen nach den flüchtigen Tätern war erfolglos.

Anfang des Jahres waren dutzende Automaten in Norddeutschland gesprengt worden. Bei einer Razzia Ende Juni ging die Polizei im Großraum Hamburg gegen eine Bande vor, auf deren Konto die Sprengung von 49 Fahrkartenautomaten gehen soll. Zwei Beschuldigte wurden damals verhaftet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert