Kinderhospiz : Fackellauf für todkranke Kinder

Rufen zur Teilnahme auf: Martina Kaiser, Tanja Engel, Martina Rühr (von links) vom ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Rendsburg-Eckernförde.
Rufen zur Teilnahme auf: Martina Kaiser, Tanja Engel, Martina Rühr (von links) vom ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Rendsburg-Eckernförde.

Deutschlandweite Aktion für Kinderhospizarbeit erreicht am morgigen Dienstag Rendsburg.

von
18. Juni 2018, 10:53 Uhr

Ein 6000-Kilometer-Fackellauf durch Deutschland erreicht am morgigen Dienstag Rendsburg. Der Bundesverband Kinderhospiz will mit dem ersten „Kinder-Lebens-Lauf“ Aufmerksamkeit für das Schicksal todkranker Mädchen und Jungen wecken.

„Jedes Kind und jeder junge Mensch auf dieser Welt soll ein Recht auf Schmerzversorgung und Lebensqualität haben“, sagt Schirmherrin Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Für die Aktion fertigte der Vater eines an Krebs gestorbenen 17-jährigen Mädchens namens Angelina eine symbolische Fackel an und benannte sie nach seiner Tochter. Büdenbender brachte die „Angel-Fackel“ am 4. Juni in Berlin auf den Weg. Mila (5) legte die erste Etappe im Rollstuhl zurück. Per Fahrrad wurde das Zeichen dann über Greifswald, Usedom, Soltau, Hamburg und Bad Segeberg nach Pansdorf (Kreis Ostholstein) gebracht. Heute erreichen die Staffelfahrer Kiel.

Mitarbeiter des dortigen Kinderhospizes werden die Fackel morgen per Fahrrad nach Rendsburg in die Kirchenstraße 1 zum Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Rendsburg-Eckernförde bringen. Dort brechen ehrenamtliche Unterstützer des Rendsburger Dienstes am Mittwoch, 20. Juni, zur nächsten Etappe auf. Interessierte können sich ihnen um 9 Uhr anschließen. Mit Muskelkraft soll das Symbol 77 Kilometer weit über Holzbunge, Missunde und Sieverstedt zum Kinder- und Jugendhospizdienst in Flensburg gebracht werden.

Durch einen GPS-Sender lässt sich der Standort der Fackel im Internet verfolgen

> www.kinder-lebens-lauf.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen