Ex-Bundespräsident Christian Wulff fordert mehr Musikunterricht an Schulen

<p>Bildungsministerin Karin Prien und Christian Wulff, Ex-Bundespräsident und Präsident des Deutschen Chorverbandes, sind heute im Nordkolleg zu Gast.</p>

Bildungsministerin Karin Prien und Christian Wulff, Ex-Bundespräsident und Präsident des Deutschen Chorverbandes, sind heute im Nordkolleg zu Gast.

In seiner Funktion als Präsident des Deutschen Chorverbands sprach er heute beim 1. Ostsee-Kultur-Kongress am Nordkolleg.

shz.de von
24. August 2018, 13:11 Uhr

Rendsburg | Beim 1. Ostsee-Kultur-Kongress am Nordkolleg trat Christian Wulff, Ex-Bundespräsident und Präsident des Deutschen Chorverbands, heute für mehr Musikunterricht an den Schulen und eine bessere Lehrerausbildung ein. Bildungsministerin Karin Prien bezeichnete es als herausragende Aufgabe der Politik, den Zugang zu kultureller Bildung und zu Kultur zu ermöglichen und damit zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe beizutragen. 100 Teilnehmer aus Norddeutschland, Finnland, Dänemark, Schweden, Estland und Polen versammeln sich seit gestern und bis morgen, um über das Thema "Neue Aspekte musikalischer Jugendbildung" zu sprechen. Musiklehrer, Musikschullehrer, Musiker, Studenten, Schüler und Vertreter von Musikeinrichtungen tauschen sich über den "Musikunterricht von morgen" aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen