Evelina hatte es eilig: Geburt im Rettungswagen

dsc_0106

shz.de von
31. August 2013, 00:33 Uhr

Vom Einsetzen der Wehen bis zur Geburt vergingen kaum 20 Minuten: In der Nacht zu gestern brachte Marina Fischer (36, Foto) aus Kiel-Gaarden mit der kleinen Evelina ihr viertes Kind noch im Rettungswagen zur Welt. Sieben Minuten nach Mitternacht war der Alarm eingegangen, um 0.23 Uhr halfen die Rettungsassistenten Svend Petersen-Fink (l.) und Stefan Thams von der Berufsfeuerwehr bei der Entbindung. Die Auffahrt des Städtischen Krankenhauses hatten sie schon erreicht – doch dann kam Evelina mit der letzten Wehe: 3820 Gramm schwer, 53 Zentimeter groß – Mutter und Tochter sind wohlauf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen