zur Navigation springen
Landeszeitung

16. Dezember 2017 | 20:25 Uhr

Krippenspiel : Esel im Rampenlicht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Das Lampenfieber steigt: Kinder in Owschlag proben für das Krippenspiel in der Kirche. Die Leitung hat Kirchenmusiker Mathias Werner.

shz.de von
erstellt am 16.Dez.2013 | 13:18 Uhr

„Der Esel nervt“ – so heißt das Krippenspiel, das in der Erlöserkirche in Owschlag aufgeführt wird. Die Premiere steht am vierten Advent um 10 Uhr auf dem Programm. Eine weitere Aufführung folgt Heiligabend um 15 Uhr. Das Stück wurde von Mathias Werner bearbeitet. „Es ist komplett anders als die Singspiele aus den Vorjahren. Ich bin gespannt auf das Ergebnis“, sagt Pastorin Kristina Warnemünde.

Die Hauptrolle spielt der Esel. Aber auch Engel, Hirten, Maria und Josef, die Schafe und die Heiligen Könige haben einiges zu tun. Mit Feuereifer proben die 35 Darsteller im Alter von fünf bis zwölf Jahren jeden Sonnabend. Unterstützt werden die Kinder von zwei Teamern und mehreren ehrenamtlichen Helfern. Und wenn es mit den Texten nicht so genau klappe, sei das nicht schlimm, die Kinder dürften dann improvisieren, erläutert Mathias Werner.

Der Kirchenmusiker, der auch früher schon viel Kindertheater gemacht hat, freut sich, wenn er merkt, dass die Kinder begeistert bei der Sache sind. Er plane weitere Theaterstücke zu anderen Kirchenfesten und da er selbst ein großer Slapstickfan sei, werden die Stücke wohl auch immer aus einem etwas anderen Blickwinkel und mit einem Augenzwinkern erzählt werden.

Doch auch die Musik kommt nicht zu kurz. Zum Abschluss der Probe setzt sich Mathias Werner an die Orgel und übt mit den jungen Schauspielern noch einmal alle Lieder des Stücks. Vor allem Nele Brammer, die einige Soloparts übernommen hat, bereitet sich auf ihren großen Auftritt vor.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen