SH Netz Cup mit großem Programm : ESC-Star Michael Schulte kommt

Freuen sich auf Spitzenruderteams auf vier Nationen: Organisator Wolfgang Berndt, Jürgen Muhl, stellvertretender Chefredakteur des sh:z-Verlags, Volker Thormählen, Direktor des NDR Landesfunkhauses, Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender der SH Netz AG und Organisator Florian Berndt (von links).
1 von 3
Freuen sich auf Spitzenruderteams auf vier Nationen: Organisator Wolfgang Berndt, Jürgen Muhl, stellvertretender Chefredakteur des sh:z-Verlags, Volker Thormählen, Direktor des NDR Landesfunkhauses, Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender der SH Netz AG und Organisator Florian Berndt (von links).

Zum 18. Mal wird der härteste Rudermarathon der Welt im Nord-Ostsee-Kanal ausgetragen. Konzert mit ESC-Star Michael Schulte.

von
31. August 2018, 17:58 Uhr

Rendsburg | Michael Schulte kommt nach Rendsburg. Der Sänger aus Dollerup im Kreis Schleswig-Flensburg belegte beim European-Song-Contest (ESC) im Mai Platz 4. Beim SH Netz Cup steht er am Sonnabend, 22. September, als Top-Act auf der NDR-Bühne im Kreishafen. Die Auswahl fiel Volker Thormählen, Direktor des NDR-Landesfunkhauses, nicht schwer: „Es kann aus schleswig-holsteinischer Sicht nur einen geben: Michael Schulte“, sagte er gestern bei einem Pressegespräch. „Wir haben ihn angerufen. Er sagte, er hat Zeit, er hat Lust, er kommt.“

Musikalische Senkrechtstarter, Stars des Rudersports, Triathleten und ein Drachenbootrennen sorgen von Freitag, 21. September, bis Sonntag, 23. September, für Unterhaltung am Kanalufer. „Spitzensport, Breitensport und gute Unterhaltung ist, was unsere Veranstaltung seit Jahren ausmacht“, sagte Organisator Florian Berndt. Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag tritt als Medienpartner auf. Jürgen Muhl, stellvertretender Chefredakteur: „Solch eine Veranstaltung, die deutschlandweit und bei Ruderern sogar weltweiten Charakter hat, ist ideal für das Image der Region.“

Der Rudermarathon am Sonntag, 23. September, mit Spitzenteams aus Deutschland, Großbritannien, den USA und den Niederlanden startet mit Rücksicht auf die TV-Sendezeiten um  14.25 Uhr und damit zwei Stunden früher als 2017. Der NDR überträgt ihn von 14 bis 15.15 Uhr im Regionalprogramm, nicht wie im Vorjahr in der ARD. Sie lehnte diesmal ab, da sie nur über mehrere Sportereignisse im Paket berichten will. Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender des Hauptsponsors SH Netz AG, sieht es positiv: „An dem Tag ist der SH Netz Cup das einzige übertragenswerte Sportangebot.“ Zweiter Vorteil für die Zuschauer: Statt 35 Minuten wie im Vorjahr sendet der NDR nun 75 Minuten live aus Rendsburg.

NDR-Direktor Thormählen freut sich, neben Schulte auch die Hamburger Indiepop-Gruppe „Tonbandgerät“ engagiert zu haben. Sie tritt am Freitagabend, 21. September, auf. „Das ist eine der großen deutschen Hoffnungen im Pop-Bereich. Eine echte Live-Band mit tollen deutschen Texten.“

Der SH Netz Cup wird zum 18. Mal ausgetragen. Boxberger: „Er wird volljährig, aber nicht erwachsen. Er bleibt jung und voller Energie.“ Dafür sorgt auch das Drachenbootrennen der Feuerwehren. Es wird immer beliebter. 2017  nahmen 16 Teams teil. Inzwischen haben sich 36 Feuerwehren angemeldet.

Neu wird die Eröffnungszeremonie: Die Organisatoren wollen das Umland einbinden. Bürgermeister von Rendsburg bis Breiholz tragen Teile eines sechs Meter langen Ruderblatts zusammen, das illuminiert wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen