zur Navigation springen

Es bleibt bei der 35-stündigen Tunnelsperrung

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 27.Sep.2013 | 00:31 Uhr

35 Stunden – so lange müssen Autofahrer vom 12. bis zum 14. Oktober mit einer Vollsperrung des Kanaltunnels leben. Das gab die Verkehrsaufsicht des Kreises nach Gesprächen mit Logistikverbänden und Industrie- und Handelskammer bekannt. Wie bereits berichtet, wird die Fahrbahndecke der Weströhre am zweiten Oktober-Wochenende zwischen Sonnabend, 18 Uhr, und Montag, 5 Uhr, komplett erneuert. „Dieses Zeitfenster wurde gewählt, um Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Maßgeblich war das Sonntagsfahrverbot für Lkw“, erklärte Sönke Meesenburg, leitender Baudirektor in der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Im Mittelstück der Weströhre seien die Schäden inzwischen so groß, dass man „aus Sicherheitsgründen jetzt handeln“ müsse. Eine Woche später muss die Röhre erneut gesperrt werden, allerdings nur nachts und kurz. Dann werden die Fahrbahnen markiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen