zur Navigation springen
Landeszeitung

25. November 2017 | 04:53 Uhr

Erstmal aufräumen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Seit Beginn des Jahres hat Sören Reimers schon die Betriebsgeschäfte der Försterei Haale in Urlaubsvertretung übernommen. Seitdem wird er von seinem Vorgänger Manfred Neuenfeldt eingearbeitet. Die vollverantwortliche Revierleitung übernimmt Reimers am 1. Mai.

„Das ist einem schon bewusst, dass man ein Teil dieser langen Geschichte wird“, meint der 37-Jährige, der seine Ausbildung zum Forstwirt in der Försterei Drage absolvierte und dann erstmal zehn Jahre bei der Bundeswehr als Feldjäger diente. Ein dreijähriges Studium an der Fachhochschule für Forstwirtschaft in Göttingen schloss Reimers 2011 mit dem „Bachelor of science“ ab. Im Rahmen der anschließenden Förster-Traineezeit bei den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) machte er unter anderem in Heidmühlen, im Erlebniswald Trappenkamp und in der SHLF-Zentrale in Neumünster Station. Im Mai 2013 nahm Reimers an der internen Ausschreibung für die Revierleiterstelle in Haale teil: „Und ich hatte Glück!“

Wie sein Vorgänger, so hat sich auch Reimers zu Beginn seiner Amtszeit hauptsächlich der Beseitigung von Sturmschäden zu widmen. Sturmtief „Christian“ hat im Haaler Gehege etwa 3000 Festmeter Holz umgeweht, „Xaver“ noch mal 1500. Reimers hat sein Büro noch ein paar Wochen in der Försterei Haale. Ab Sommer wird Reimers dann das Förstereigebäude in Mörel (wird derzeit renoviert) beziehen und dort sein Büro einrichten (die Försterei Mörel wird seit 2009 von Timmaspe aus von Torsten Nowak geleitet).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen