Frauenfussball : Erster Sieg unter Trainer Jensen

symbolfoto_fußball1

In der Fußball-Landesliga der Frauen feierte der TuS Rotenhof beim bisherigen Tabellenführer Heider einen überraschenden 2:1-Sieg.

Avatar_shz von
31. Oktober 2018, 11:58 Uhr

Sieg, Unentschieden, Niederlage – die Rendsburger Teams in den höheren Fußballligen der Frauen hatten alles zu bieten. Während der TuS Rotenhof in der Landesliga mit dem 2:1 beim Heider SV seinen ersten Sieg unter Trainer Hauke Jensen bejubeln durfte, verlor Aufsteiger SG Brekendorf/Borgstedt gegen die SG Langenhorn/Enge mit 3:5. In der Oberliga kehrte der TSV Vineta Audorf mit einem 4:4 von Rot-Schwarz Kiel zurück.

Oberliga


SSG Rot-Schwarz Kiel – TSV Vineta Audorf 4:4 (2:2)

Die Audorferinnen wurden für ihre offensive Ausrichtung früh mit einem Doppelpack durch Lara Kristin Rathjen belohnt. Die Gastgeberinnen konnten aber noch vor der Pause durch die ebenfalls zweifach erfolgreiche Bente Hansen ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die Vineten erspielten sich durch Treffer von Swaantje Stelter und Mareike Thomas bei einem weiteren Gegentreffer eine 4:3-Führung, die bis kurz vor dem Abpfiff Bestand hatte. Mit ihrem dritten Treffer des Tages sorgte die überragende Bente Hansen spät für eine Punkteteilung. „Wir hätten zur Halbzeit schon deutlich höher führen müssen und das Spiel entscheiden können. Das späte Ausgleichstor ist ärgerlich. Dennoch muss ich der Mannschaft ein Kompliment machen, da sie sich vom Einsatzwillen sehr stark präsentiert hat“, fand Audorfs Trainer Wolfgang Petersen lobende Worte für seine Elf.

TSV Vineta Audorf: Paulsen – Reimers, Thomas, Brien, Behrens, Laura Leege, Kunft, Klein, Ehlers, Stelter, Rathjen. Eingewechselt: Leonie Leege, Schnaars, Ahrendt, Rumohr.
Tore: 0:1, 0:2 Rathjen (3., 12.), 1:2, 2:2 Hansen (16., 31.), 2:3 Stelter (57.), 3:3 Sarah-Minoush Thode (58.), 3:4 Thomas (58.), 4:4 Hansen (88.).

Landesliga


Heider SV – TuS Rotenhof 1:2 (1:0)

Die Rotenhöferinnen sorgten für die dickste Überraschung des Spieltages und kamen nach fünf sieglosen Spielen in Folge ausgerechnet beim bisherigen Tabellenführer aus Heide zu drei wichtigen Punkten. Die Gastgeberinnen waren dabei besonders im ersten Durchgang die klar bessere Mannschaft und verpassten es, die ihre frühe Führung entscheidend auszubauen. Die starke Simone Rehmer im Tor der Gäste hielt den TuS durch glänzende Paraden aber im Spiel. Nach dem Seitenwechsel wuchsen die Rotenhöferinnen teilweise über sich hinaus und konnten die Partie nach einer deutlichen Leistungssteigerung noch drehen. „Das haben die Mädels einfach super gemacht. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir nun hoffentlich ordentlich Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben gesammelt“, freute sich TuS-Trainer Hauke Jensen.

TuS Rotenhof: Rehmer - Reimler, Barz, Krüger, Krambeck, Berries, Trültzsch, Kloth, Koplin, Dethlefs, Kurbjuhn. Eingewechselt: Troike.
Tore: 1:0 Kloth (15., ET), 1:1 Kurbjuhn (57.), 1:2 Dethlefs (67.).

SG Brekendorf/Borgstedt – SG Langenhorn-Enge 3:5 (2:3)
Die SG Brekendorf/Borgstedt zeigte eine stark verbesserte Leistung und konnte zwar ihre Torflaute überwinden, stand aber wieder ohne Punkte da. „Eigentlich war es ein Spiel auf Augenhöhe, das wir nicht hätten verlieren müssen. Wir schauen bei den Gegentoren aber teilweise einfach nur zu und machen selbst unsere Chancen nicht rein“, nannte BreBo-Trainer Ingo Awe gleich mehrere Gründe für die fünfte Niederlage in Folge.

SG BreBo: Schmidt - Petersen, A. Kuhr, Thomsen, M. Kuhr, Scheffler, Gassios, Schnaars, Kreis, Blessmann, Sakowski. Eingewechselt: Tietje, Prüfer, Kolkmann.
Tore: 0:1 Carstensen (18.), 1:1 Sakowski (22.), 1:2 Grapengeter (24.), 1:3 Esmark (26.), 2:3 Schnaars (33.), 3:3 Blessmann (52.), 3:4 Sievertsen (55.), 3:5 Petersen (63.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen