Erste Chefin für das Dorf

Amtsübergabe: Georg Türk, der 28 Jahre Bürgermeister war, mit seiner Nachfolgerin Kerstin Hattendorf-Selchow. Fotos: khl (3)
1 von 3
Amtsübergabe: Georg Türk, der 28 Jahre Bürgermeister war, mit seiner Nachfolgerin Kerstin Hattendorf-Selchow. Fotos: khl (3)

Kerstin Hattendorf-Selchow folgt auf Georg Türk / Generationswechsel in der Gemeindevertretung

von
25. Juni 2018, 12:04 Uhr

Die erste Bürgermeisterin in der Geschichte der Gemeinde Tappendorf heißt Kerstin Hattendorf-Selchow. Die Oberamtsrätin tritt die Nachfolge von Georg Türk an, der sich nach vier Jahrzehnten im Gemeinderat und 28 Bürgermeisterjahren in den kommunalpolitischen Ruhestand verabschiedet hat.

Die erste Tappendorfer Bürgermeisterin bekam in der konstituierenden Gemeindevertretersitzung zwei Stellvertreter an die Seite gewählt: den Kfz-Sachverständigen Rainer Köpke und Betriebswirt Sven Breiholz.

Dass mit Kerstin Hattendorf-Selchow und Sven Breiholz zwei absolute Gemeinderatsneulinge gleich in die Führungsriege gewählt wurden, ist Ausdruck des Generationenwechsels, der die Tappendorfer Gemeindevertretung erfasst hat. Zusammen mit Georg Türk, der dem Gremium 40 Jahre angehört hat, haben fünf weitere Gemeinderatsmitglieder ihr kommunalpolitisches Engagement beendet. Im Gegenzug nehmen sechs Neulinge ihre erste Legislaturperiode in Angriff: Kerstin Hattendorf-Selchow, Irina Belz, Sven Breiholz, Stefan Lehmann, Nils Thun und Dr. Yves Reckleben. Bei der Kandidatennominierung der örtlichen KWG im Februar hatte Bürgermeister und KWG-Chef Georg Türk Verwaltungsexpertin Kerstin Hattendorf-Selchow bereits zu seiner Nachfolgerin erkoren. „Ich habe gesagt, dass eine kompetente Frau genau das ist, was wir jetzt in Tappendorf brauchen“, erklärte Türk nun in der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung.

Kerstin Hattendorf-Selchow, die in Alt Duvenstedt aufgewachsen und seit 2010 in Tappendorf zu Hause ist, hat ihre Ausbildung zur Diplom-Verwaltungsfachwirtin bei der Stadt Itzehoe absolviert, war dann von 2007 bis 2010 Stadtkassenleiterin und büroleitende Beamtin im Bereich Wirtschaftsförderung bei der Stadt Uslar (Niedersachsen), hat von 2010 bis 2013 den Bereich Finanzen beim Amt Pinnau geleitet und ist seit 2013 als Oberamtsrätin bei der Versorgungsausgleichskasse der Kommunalverbände in Schleswig-Holstein (VAK) in Kiel tätig.

Die ersten Amtshandlungen der ersten Bürgermeisterin von Tappendorf waren die Ernennung und Vereidigung ihrer beiden Stellvertreter Rainer Köpke und Sven Breiholz. „Der Zusammenhalt im neuen Gemeinderat ist Spitze“, betonte Kerstin Hattendorf-Selchow, die sich mit ihren Mitstreitern vor allem darum bemühen will, „die Werte, die Tappendorf ausmachen, zu bewahren: ein gutes Miteinander, Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und den Erhalt dessen, was man gemeinsam geschaffen hat.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen