Neuer Anleger : Ersatzfähre steuert künftig den Kreishafen an

Die Bauarbeiten haben gestern begonnen.
Die Bauarbeiten haben gestern begonnen.

Morgen wollen Bauarbeiter den neuen Anleger der „Falckenstein“ fertigstellen. Das Schiff aus Kiel ersetzt die Schwebefähre.

shz.de von
06. Oktober 2016, 13:22 Uhr

Die Bagger rollen. Arbeiter haben am Ostrand des Kreishafens mit dem Bau des neuen Anlegers für die Ersatzfähre „Falckenstein“ begonnen. Dort, wo die Ruderer beim SH Netz Cup den Kanal verlassen, könnten schon ab Montag Fußgänger und Radfahrer an Bord der Fähre gehen. „Wenn alles glatt geht, ist der Anleger am Freitag fertig“, sagte Matthias Visser von der Kanalverwaltung. Der Schlepper „Falckenstein“ soll an Schultagen und bei Großveranstaltungen zwischen dem neuen Anleger im Norden und der Anlegestelle am Ostrand des Schwerlasthafens schräg gegenüber pendeln. Seit Juni fährt die „Falckenstein“ weiter westlich. Nachteil: Die Fahrstrecke ist zu weit von der Eisenbahnhochbrücke entfernt und wird deshalb nur von wenigen Schülern genutzt, kritisierte unter anderem der Osterrönfelder Bürgermeister Bernd Sienknecht.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen