Ersatz für Fähre rückt näher

shz.de von
26. Februar 2016, 16:21 Uhr

Es kommt Bewegung in die Suche nach einem Ersatz für die Schwebefähre. Das Wasser- und Schifffahrtsamt sucht seit gestern online nach Interessenten, die eine Fähre anbieten können. Die geplante Fährlinie soll zwischen Kreishafen und Schwerlasthafen verlaufen. Gleichzeitig werden die Möglichkeiten einer Busverbindung geprüft.

Eine der Überlegungen des Kreis-Bauamtes: Ein Ersatzverkehr für den Fall, dass die Fahrstühle im Fußgängertunnel ausfallen. In welcher Form der Ersatzverkehr letztlich kommen wird, ist noch offen. Bau-Fachbereichsleiter Dr. Martin Kruse: „Wir haben ja bereits eine funktionierende Linie 16 zwischen Schacht-Audorf, Osterrönfeld und Rendsburg ZOB.“ > Die Online-Anzeige ist auf der Webseite www.bund.de unter dem Punkt „Ausschreibungen“ zu finden. Hier gibt man im Suchfeld „Betrieb einer Fähre auf dem Nord-Ostsee-Kanal“ ein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert