Brücken-Sanierung im Zeitplan : Erfde: Ab morgen einspurig über die Eider

shz_plus
Bis Ende September sind weitere Reparaturen an der Betonkonstruktion vorgesehen. Der Verkehr wird währenddessen einspurig über die Eiderbrücke geführt. In den Herbstferien (ab 1. Oktober) lässt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr unter anderem den Hydraulikantrieb überarbeiten. Dafür muss die Brücke erneut voll gesperrt werden, dann für drei Wochen.
Bis Ende September sind weitere Reparaturen an der Betonkonstruktion vorgesehen. Der Verkehr wird währenddessen einspurig über die Eiderbrücke geführt. In den Herbstferien (ab 1. Oktober) lässt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr unter anderem den Hydraulikantrieb überarbeiten. Dafür muss die Brücke erneut voll gesperrt werden, dann für drei Wochen.

Die Vollsperrung der Brücke zwischen Pahlen und Erfde endet rechtzeitig zum Schuljahresbeginn. Eine Ampelanlage soll den Verkehr regeln.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
17. August 2018, 09:33 Uhr

Seit über fünf Wochen zwingt die vollgesperrte Eiderbrücke die Autofahrer in der Region Stapelholm zu großen Umwegen. Doch die Zeit der vielen Extra-Kilometer neigt sich jetzt zügig dem Ende zu. Ab dem m...

iSte rbüe nfüf neoWch ztginw eid epollrvgerset üEikerbrced edi Aftaoreuhr ni dre ieRong pallometSh uz gnoßre e.Unmgew ocDh ide tieZ dre eenilv Kmlai-eerrxttoE iteng hcis jetzt ggiüz edm Edne u.z Ab med igogmenr Snenondba driw sda rdaeölhN erd Skrtece Eflared-nePh riedew beegfgneire – gween hocn aeehrfzürsunud tieernbA llrseiagdn vrstore unr prnue.sigi eniE plAem olsl fraüd ,srenog asds dre rrehVke cwisnhez den srKneei gshSblwcF-insguerel dnu stcemrhhaiDn bmlooperls in edbie Rhientcgun ßilfeen ann.k

Auf neei kaexte ieUzrht ürf eid eierbagF ellwot schi der stireLadenbeb uaSßrnabet dnu ehrerkV incht f.etgelesn eDi ng:nedgBruü ie„En egeeuarn ianZegbeta sit hitnc ihlöm,gc ad irtwieueggnagtbäsnh iibhehucttagsnesenBrc ndtioegnw dnsi udn leal wkeeerG enninaiedr efnig“,er ßhei e.s thleswieäretG t,is sdas inthc run tusoA und tserLa edi ceBkür tnuezn knneö.n ürF gänFeßgur und aRrrdfahe ehstt eni egnreosannt eegtowhNg zru grugü.Vfne

saDs nma tuhbeüarp ads vegneebgreo etsnteferZi nneiealht ,entonk ies uaf ide zeggiü Abriet arell leengBitite nfrrhzz,uüuekcü hßie .se ieB end rtdeenagsInstbntsauinez tceekentd man neie hsSra„ehucnemdng ni den hreienBce bnenpKatepo dnu taShl eds nGieheggeceswt red “kücb.rlppKae eBrnoedsse obL rhebüge dne Aebri.retn ieS wnaer an ceehendoWnn ndu an ned cethnenWgao von rmengrhfosü sbi ni eid tchaN mi zsaE.nit eüabgTrs hteant ise imt ereetmxr teizH uz ä.epkfmn Ziweeesti enudrw ufa mde kecrndBcüke rrmeaeunetpT vno ibs zu 45 Gdra eiulssC ns.gsmeee

Bsi zu dne ntrfeeebrHis rognelef urtne niersr„igiefte ukgfhnürresrhV“e reeitew nbteetd“Bonaniat,sentuszgisrne os dre reLaibteneb.sd In den ewiginedcröh eesrtrebfHni ab .1 Otrokeb tis nadn neei eetuern eoVnlsruplgr der ükeBcr eregn.esohv nDna dreenw itnAb„eer am aiiebknrrayltHud dun hloKnti-raubussrStrntsbacoheeoiza g“atrüuhf.es dnU dsa ältss cihs hacn gnenbaA erd taFeluehc nur ibe„ nflegeöeretift “elükcaBppnrke tnälewbeig.

zur Startseite