zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : Entscheidet Felde die Meisterschaft?

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga muss Tabellenführer TuS Rotenhof bei der SG Felde/Stampe antreten. SG-Mannschaftskapitän Christian Thieme tippt auf ein Unentschieden seines Teams gegen den Spitzenreiter.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Spielt die SG Felde/Stampe das Zünglein an der Waage im Titelrennen der Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde? Geht es nach Christian Thieme könnte am 29. und vorletzten Spieltag eine Entscheidung fallen. Der Mannschaftskapitän der SG prognostiziert im Tippspiel der Landeszeitung dem Tabellenführer TuS Rotenhof ein Unentschieden bei seinem Team und einen Sieg des (noch) punktgleichen Verfolgers 1. FC Schinkel beim TSV Karby. „Es tut mir leid für Rotenhof, aber auch wenn es für uns nur noch um die goldene Ananas geht, werden wir uns sportlich fair verhalten und noch einmal alles geben“, verspricht Thieme, der erst vor zwei Wochen mit seinem Team gegen den 1. FC Schinkel spielte und mit 0:3 verlor. „Auch wenn es sich blöd anhört, aber wir waren nicht viel schlechter und hätten durch einen Punkt holen können.“ Und wer ist nun stärker – Rotenhof oder Schinkel? Thieme: „Die bewegen sich auf einem Level und hätten den Aufstieg beide verdient. Das sind mit Abstand die stärksten Mannschaften. Schinkel glänzt durch seine individuelle Klasse, Rotenhof ist tritt hingegen mehr als Team auf.“

Bis zur Winterpause zählte auch die SG Felde/Stampe zum Kreis der Titelanwärter. Doch in der Rückrunde konnte das Team von Trainer Oliver Bock nicht an die guten Leistung der ersten Saisonhälfte anknüpfen. „Schon früh war klar, dass unser Trainergespann zum Saisonende aufhört. Das hat leider ein bisschen für Unruhe gesorgt und sich auf die Leistung ausgewirkt“, erklärt der Felder Mannschaftskapitän. „Nun können wir gegen Rotenhof aber noch einmal zeigen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt.“

So tippt Thieme den 29. Spieltag:

TSV Waabs – Osterbyer SV (Sbd., 15 Uhr)

„Waabs ist noch nicht ganz gesichert und muss gewinnen, während bei Osterby anscheinend die Luft raus ist. Das hat man beim 1:6 vergangene Woche in Rotenhof deutlich gesehen.“ Tipp: 1:0

SG Felde/Stampe – TuS Rotenhof (Sbd., 15 Uhr)

„Die Voraussetzungen könnten bei uns besser sein. Das Trainergespann fehlt aus privaten Gründen, viele Spieler sind angeschlagen und unser Torjäger Florian Garling kann vermutlich nur eine Halbzeit spielen. Wir sind aber hoch motiviert, schließlich ist es das letzte Heimspiel und es geht gegen den Tabellenführer.“ Tipp: 2:2

TSV Karby – 1. FC Schinkel (Sbd., 15 Uhr)

„Nach Karby fährt man nicht gerne, das ist der weiteste Ritt. Zudem ist Karby gerade zu Hause sehr kampfstark. Schinkel steht zwar unter dem Druck, gewinnen zu müssen, doch die Gäste haben viele erfahrene Spieler in ihren Reihen, die mit so einer Situation gut umgehen können. Letztlich wird sich die individuelle Klasse der Schinkeler durchsetzen.“ Tipp: 1:2

TSV Borgstedt – TSV Vineta Audorf (Sbd., 16 Uhr)

„Borgstedt ist abgestiegen, da dürfte die Luft raus sein. Audorf hat eine sehr gute Mannschaft, die nicht ganz das Potenzial von Rotenhof oder Schinkel hat, aber schon gleich danach kommt. Deshalb werden die Gäste auch gewinnen.“ Tipp: 0:2

TSV Lütjenwestedt – Osterrönfelder TSV II (So., 14 Uhr)

„In Lütjenwestedt spielt man ebenso ungern wie in Karby. Da geht es immer ordentlich zur Sache. Der TSV lebt vom Kampf. Gegen den OTSV II, der im Moment sehr gut drauf ist, wird das allerdings nicht reichen.“ Tipp: 0:1

Eckernförder SV II – TuS Bargstedt (So., 15 Uhr)

„Das sind zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe bewegen und sich die Punkte teilen werden.“ Tipp: 1:1

Borussia 93 Rendsburg – VfR Eckernförde (So., 15 Uhr)

„Borussia ist völlig aus dem Tritt, auch wenn sie zuletzt knapp in Borgstedt gewonnen haben. Ich schätze den VfR stärker ein und tippe deshalb auf einen Gäste-Sieg.“ Tipp: 0:2

TuS Jevenstedt – Osdorfer SV (So., 15 Uhr)

„In Jevenstedt fallen immer viele Tore. Osdorf muss noch um den Klassenerhalt kämpfen und wird alles versuchen, zu Punkten wird es aber nicht ganz reichen. Dafür ist der TuS, gerade zu Hause, einfach zu stark.“ Tipp: 3:2

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert