Energiebündel begeisterte

Charismatische Künstlerin: Patricia Vonne aus San Antonio, Texas, beim Auftritt im „Tivoli“.
Charismatische Künstlerin: Patricia Vonne aus San Antonio, Texas, beim Auftritt im „Tivoli“.

Patricia Vonne bot im Tivoli spanisch inspirierte Country-Musik

shz.de von
04. Mai 2015, 12:28 Uhr

„Tex-Mex“-Countryrock, Kastagnetten und ein Hauch von Hollywood: Patricia Vonne wurde vom Publikum im ausverkauften Tivoli mit wahren Beifallsstürmen gefeiert.

Als er die erste US-Band in der 20-jährigen Geschichte des Kulturfördervereins (KFV) Aukrug ankündigte, war Johannes Carstens schon schwer begeistert vom Star des Abends. „Es ist mir ja immer eine Ehre, einen Künstler anzusagen, aber heute Abend ist es etwas ganz Besonderes, was wir für Sie im Angebot haben: eine Dame aus Texas mit mexikanischen Vorfahren, deren Einfluss auch bestimmend für ihr Musikprogramm ist“, sagte KFV-Chef Carstens. „Als Songwriterin hat sie mit diversen Hollywood-Größen zusammengearbeitet, also hat Patricia Vonne heute vielleicht auch einen Touch Hollywood nach Aukrug mitgebracht – und darüber hinaus ist sie einfach eine unheimlich nette Person.“

Patricia Vonne, die am Vorabend im Hamburger Downtown Bluesclub aufgetreten war, lobte ihrerseits ihre KFV-Gastgeber sowie den „beautiful garden“ des Tivoli, wies auf ihre neue CD „Rattle my Cage“ hin und legte auch gleich los mit einem Song von ihrem neuen Album: „Dark Mile.“ Ihr Bruder, der Filmregisseur Robert Rodriguez, habe ein Lied von ihr haben wollen, in dem es um Liebe und Leidenschaft gehen sollte, erläuterte Patricia Vonne, bevor sie ihren Soundtrack-Beitrag zum Kinohit „Once upon a time in Mexico“ (2003) präsentierte: „Traeme Paz“.

Patricia Vonne berichtete auch, dass sie von einem Konzert der deutschen Band „The BossHoss“ in ihrer Heimatstadt San Antonio „very impressed“ (sehr beeindruckt) gewesen sei und wie daraus eine Kooperation entstand: Patricia Vonne hat mit den Berlinern den Song „Still crazy ’bout Elvis“ für deren Erfolgsalbum „Liberty of Action“ (2011) geschrieben und ist auch im Video zum Boss-Hoss-Song „Don’t Gimme That“ zu sehen.

Patricia Vonne gab dem Publikum einen kurzen dreiteiligen Einführungskurs ins Kastagnettenspielen, und zeigte dann bei „Guitarras y castanuelas“, dass sie die paarweise zu spielenden Klappern selbst meisterhaft beherrscht. Mit einem Riesenapplaus verabschiedeten 170 Musikfans die Texanerin nach dem Song „Sax Maniac“ in die Pause.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen