zur Navigation springen

ESC am Sonnabend : Elaiza in Rendsburg anfeuern

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Von Schlagerfans wird der Sonnabend herbeigesehnt. Beim Songcontest tritt Elaiza für Deutschland an. In Rendsburg kann das Geschehen in mehreren Lokalen gemeinsam verfolgt werden.

Die Fußballfans in Rendsburg können sich schon vor der Weltmeisterschaft bei der Übertragung eines musikalischen Großereignisses „warm gucken und hören. Denn gern vernommene Worte in Französisch, Englisch und Deutsch sollen am 10. Mai auch über einige Straßen und Plätze Rendsburgs schallen: „Germany twelve points“, „Allemagne douze points“, „Deutschland zwölf Punkte“ – seit 1956 ist das ein Ergebnis, auf das Millionen Fernsehzuschauer hier zu Lande warten. Der Eurovision Song Contest ist Kult. Wenn am Sonnabend Elaiza (Foto) mit dem Song „Is it right“ für Deutschland antritt, gilt es Daumen zu drücken; vielleicht ja für den dritten Gewinn der Bundesrepublik nach 1982 und 2010 mit Siegen von Nicole und Lena. Und das geht am besten in Gesellschaft, sagt sich unter anderem die Rendsburger SPD. Im Rahmen des Europawahlkampfes lädt der Ortsverein zum „Public Viewing“ ins „Casa Biutelli“ ein. Das Restaurant am Altstädter Markt ist nicht das einzige in der Stadt, in dem der Wettbewerb verfolgt werden kann: Auch in der „Hauptwache“ am Paradeplatz und dem „Ruby Days“ (Holsteiner Straße) ist ESC live angesagt. Um 20.15 Uhr beginnt die Übertragung der Show am Spielbudenplatz auf der Reeperbahn. Der eigentliche Song Contest startet um 21 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen