zur Navigation springen
Landeszeitung

21. August 2017 | 21:43 Uhr

Fussball : „Einfach nicht unser Tag“

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost unterlag der Büdelsdorfer TSV der SpVg Eidertal Molfsee deutlich mit 2:5.

Für den Büdelsdorfer TSV wachsen die Bäume in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost noch nicht in den Himmel. Mit 2:5 (2:4) unterlag der BTSV dem neuen Tabellenführer SpVg Eidertal Molfsee und fiel durch diese Niederlage auf Rang acht zurück.

„Es war einfach nicht unser Tag“, erkannte Coach Dennis Schwarz den Sieg der Gäste neidlos an. Dabei startete sein Team furios in diese Begegnung, denn nach sechs Minuten hatte Matteo Philippsen die Führung auf dem Fuß. Er scheiterte jedoch freistehend am stark reagierenden Keeper Tjark Klarmann. Die Gastgeber agierten weiter mutig nach vorne und wurden dafür letztlich bitter bestraft. Dem brandgefährlichen Louis Schütt gelangen innerhalb von drei Minuten zwei Treffer (16., 19.) zur 2:0-Führung. Einen lupenreinen Hattrick verhinderte BTSV-Torwart Christian Wulff, der einen Schuss aus 16 Metern gerade noch an den Pfosten lenken konnte (21.). Die anschließende Ecke verwertete Marco Quoos allerdings zum 0:3 (22.). Die Hausherren kämpften sich zurück in die Partie: Nach einer Ecke von Malte Ellwardt war Julian Reichert mit dem Kopf zur Stelle (36.), und Niklas Knutzen hätte eine Minute später das 2:3 erzielen können, doch auch er kam an Klarmann nicht vorbei. Beim Anschlusstreffer von Mats Henke war erneut Ellwardt der Vorbereiter (39.). In einer überaus unterhaltsamen ersten Halbzeit kamen die Gäste mit dem Pausenpfiff zum 2:4 durch Moritz Hübner (45.).

Nach Wiederbeginn waren die Aktionen der jederzeit spielbestimmenden Eidertaler nicht mehr so zwingend, ohne dass sie das Heft aus der Hand gaben. Die Heimelf zeigte sich defensiv insgesamt stabiler, entwickelte aber wenig Zug zum Tor des Gegners. Die einzigen Höhepunkte des zweiten Durchgangs: Eine Rote Karte für Knutzen (70.) und die endgültige Entscheidung durch Tim Kurings Sonntagsschuss aus 20 Metern zum 2:5 (72.).

Die Büdelsdorfer verloren aber nicht nur die Begegnung, sondern auch noch zwei Spieler: Vor dem Anpfiff wurden Julian Reichert (Studium in Hannover) und Heiko Bernd (pausiert) offiziell verabschiedet.

Büdelsdorfer TSV: Wulff – Kock (46. Drews), Wiese, Peters, Bornholdt, Knutzen, Ellwardt, Philippsen (81. Kreft), Henke (61. Stanojevic), Lehmann, Reichert.
SR: Beynal (FSG i. Amt Schafflund).

Zuschauer: 150.

Rote Karte: Knutzen (70., versuchte Tätlichkeit, BTSV)

Tore: 0:1, 0:2 L. Schütt (16., 19.), 0:3 Quoos (22.), 1:3 Reichert (36.), 2:3 Henke (39.), 2:4 Hübner (45.), 2:5 Kuring (72.).




Karte
zur Startseite

von
erstellt am 09.Sep.2013 | 06:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen