Einfach dufte: Handgemachte Seife

von
07. September 2013, 00:36 Uhr

Susanne Maxl stammt aus Süddeutschland, aus Schwaben. Das ist nicht zu überhören. Aber seit zwölf Jahren lebt sie im Norden. In Willingrade (Kreis Segeberg) stellt sie wunderbar duftende Seifen und Hautcremes her. Die Zeitschrift LandGang stellte sie in ihrer Juli/August-Ausgabe ausführlich vor. Nicht nur, dass Maxls Seifen frei von Konservierungsstoffen sind. Sie stellt jedes Stück in Handarbeit her und vertreibt sie unter dem Labdel „Nordseife“ und jetzt auf dem Bauernmarkt. Manche sehen wie Pralinen (Name: „Tu dir was Gutes“) aus, andere sind witzig – wie das geflügelte Schwein. Ihre Bodycremes zergehen auf der Haut: Nur eine winzige Menge ist zur Pflege nötig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen