zur Navigation springen
Landeszeitung

25. November 2017 | 06:24 Uhr

Eine starke Heimatgemeinschaft

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Großer Mitgliederandrang auf der Jahresversammlung / Neue Gruppe „Eigene Familienforschung“

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2014 | 15:57 Uhr

Dr. Telse Stoy, erste Vorsitzende der „Heimatgemeinschaft Eckernförde, Schwansen, Hütten, Dänischer Wohld“, war in ihrer Begrüßung freudig überrascht: 210 Mitglieder der Heimatgemeinschaft (HG) waren am Sonnabend zur Jahrestagung nach Güby gekommen. Man hatte beizeiten für das Restaurant „Schlei-Liesel“ schmalere Tische und zusätzliche Stühle für die unerwartet zahlreichen Gäste der Mitgliederversammlung besorgen müssen. Telse Stoy: „Wenn wir weiter so explodieren, und die Akzeptanz unserer Heimatgemeinschaft in Zukunft noch zunimmt, müssen wir unsere Veranstaltungen wohl in große Hallen verlegen.“ Da klang Bedauern mit, schließlich wolle man „die verschiedenen Regionen unserer Heimat kennenlernen“ und habe darum auch die jährlichen zwei Versammlungen an unterschiedlichen Orten angeboten.

Kreispräsident Lutz Clefsen war in seinem Grußwort ebenfalls „überwältigt“: Es wären nicht so viele nach Güby gekommen, wären sie nicht in der Region so tief verwurzelt. Mit Geschichte, Natur und Kultur ließe sich gut Reklame für die Region machen. Das erhöhe die Zahl der Feriengäste. Es läge ihm ebenfalls am Herzen, dass die Landgasthöfe auch weiterhin breite Unterstützung finden.

Auch Gunnar Bock, Amtsdirektor des Amtes Schlei-Ostsee, lobte die erfolgreiche Arbeit der Heimatgemeinschaft und erwähnte ebenfalls die Bedeutung des Tourismus in der Region. Er sei – neben der Landwirtschaft – mit 1 000 000 Übernachtungen im Jahr der wichtigste Wirtschaftszweig in der Region.

Bürgermeister Manfred Pohl nutzte sein Grußwort gleich zur Vorstellung seiner Gemeinde: Ahrensberg, Louisenlund, Esprehm und Wolfskrug gehören dazu. Zwölf Quadratmeterkilometer groß und mit 730 Einwohnern schaut die Gemeinde auf eine wechselvolle Geschichte zurück. 2012 feierte man das 600jährige Bestehen von Güby. Es war viel zu hören von Schloss und Gut Louisenlund. Dort kämpfte einst Carl von Hessen gegen die Leibeigenschaft – begleitet von Bildern erfuhr man so einiges vom Freimaurertum, von St. Germain, von der alten Kapelle, der Mariensäule und von der heutigen renommierten Internatsschule Louisenlund. Nach diesem virtuellen Dorfrundgang gedachte man gemeinsam der 78 verstorbenen Mitglieder aus dem vergangenen Jahr.

Der Jahresbericht der Vorsitzenden Dr. Telse Stoy, unterlegt mit vielen lebendigen Fotos, bewies: Es war wieder ein sehr ereignisreiches Jahr mit Versammlungen in Kosel und Gettorf, mit elf Fahrten, acht Exkursionen, acht Vorträgen (mit insgesamt über 1000 Besuchern) auf der Carlshöhe. Sieben Vorstandssitzungen, eine mit Beirat gab es, dazu die Freude über einen 3. Preis für die Restaurierung des Mausoleums in Noer, dotiert mit 2500 Euro.

Auch die effektive Arbeit der Arbeitsgemeinschaften (unter anderem Familienforschung, Erdgeschichte, Wandern und Radfahren) wird aktuell durch eine neue Interessengemeinschaft ergänzt. Diese neue Gruppe beschäftigt sich mit „eigener Familienforschung“. Für eigene Nachforschungen kann man in der Geschäftsstelle (Carlshöhe 44) jeden 1. Sonnabend im Monat Tipps bekommen, so Telse Stoy.

Das neue Jahrbuch ist in Arbeit, und an den Fotos war abzulesen, wieviel Arbeit das Verpacken und Versenden der Jahrbücher immer bedeutet. Viel Arbeit und Begeisterung steckt auch in der Herstellung des „Eckernförde Lexikons“; im Oktober geht es in Druck. Telse Stoy: „Ich kann Ihnen versprechen, das wird toll!“

Bei den Wahlen gab es einstimmige Wiederwahlen für den 2. Stellvertretenden Vorsitzenden Joachim Sebastian, Beisitzer Dr. Heinrich Mehl und Jörgen Möller (Beisitzer). Neuer Kassenprüfer ist Klaus Voigt aus Brekendorf, Ersatzprüfer Manfred Pohl. Für ihre Tätigkeit wurden die Ortsvertrauenspersonen Johannes Goos und Ursula Petermann geehrt. Ein besonderer Dank ging an Klaus-Reimer Schröder, der ein digitales Fotoarchiv aufbaute. An den offiziellen Teil schlossen sich Besichtigungen Gübys und Louisenlunds an. Die Herbstversammlung findet in Altenholz statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen