zur Navigation springen

Basketball-Regionalliga : Eine Serie wird reißen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die RendsburgTwisters erwarten den seit sieben Spielen ungeschlagenen SC Rist Wedel II.

shz.de von
erstellt am 07.Dez.2013 | 16:30 Uhr

Im letzten Heimspiel dieses Jahres steht für die Basketballer der Rendsburg Twisters in der 2. Regionalliga Nord nochmal ein echtes Spitzenspiel an (heute, 19.15 Uhr). Gegner der seit zehn Spielen ungeschlagenen Rendsburger ist der Tabellendritte SC Rist Wedel II.

Die „Rister“ reisen dabei mit der Empfehlung von zuletzt sieben Siegen in Folge an. „Eine Serie wird also reißen. Wir werden wir mit allen Mitteln versuchen zu vermeiden, dass es unsere sein wird“, erklärt Twisters-Trainer Bjarne Homfeldt. Vor dem Gegner hat er durchaus Respekt. „Rist zählt zu den Topmannschaften dieser Liga“, sagt er. Allerdings ist die Qualität des heutigen Gegners häufig von der personellen Besetzung abhängig. So spielt die erste Mannschaft heute auswärts bei Citybasket Recklinghausen in der 2. Bundesliga Pro B. Das bedeutet, dass kaum Spieler der ersten Mannschaft in Rendsburg auflaufen werden. „Unabhängig davon ist Wedel stark einzuschätzen, da der eine oder andere Spieler von der zweiten Mannschaft auch schon Einsatzzeiten in der Pro B hatte“, meint Homfeldt. Ein Wiedersehen gibt es heute im Übrigen mit dem Ex-Twisters-Spieler Christopher Geist, der im Sommer nach Wedel wechselte.

Die Vorbereitung auf die Partie lief derweil nicht nach den Vorstellungen des Trainers. So konnte U18-Nationalspieler Björn Rohwer krankheitsbedingt in dieser Woche gar nicht trainieren. Kapitän Morris Brodersen, Max Hillner, Tim Störtenbecker und Center Johannes Weißbach mussten ebenfalls verletzungsbedingt passen. Dennoch sollten die Twisters in der Lage sein, ihre Vorzüge in die Waagschale zu werfen, um die eigene Erfolgsserie nicht abreißen zu lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen