Polizei sucht Zeugen : Einbrecher stehlen aus Einfamilienhaus in Thaden Fernseher und Perlmutt-Schatulle

Die Unbekannte schlugen zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen zu. Polizei bittet um Hinweise zu rostigem roten Auto.

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von
22. April 2020, 10:29 Uhr

Thaden | Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Thaden haben Unbekannte einen 40-Zoll-Fernseher von Samsung und eine Perlmutt-Schatulle gestohlen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Abgeschiedene Lage

Die Täter drangen zwischen Montag, 20. April, um 12 Uhr und Dienstag, 21. April, um 8 Uhr in das Haus an der Jarsdorfer Straße ein. Es liegt abgeschieden. Durchgangsverkehr gibt es dort nicht.

Auffällige Verzierungen

Die silberfarbene Schatulle ist mit auffälligen rosafarbenen Verzierungen versehen und ähnelt einer Spieluhr. In der Mitte ist eine Ballerina zu sehen.

Halter eines rostigen roten Kombis gesucht

Aufgefallen war in den Tagen zuvor ein älterer roter Kombi, der in der Nähe der Jarsdorfer Straße stand. Die hinteren Scheiben waren abgedunkelt. Das Fahrzeug wies Rostflecken auf. Die Polizei bittet den Halter, sich zu melden, damit ein Bezug zur Tat ausgeschlossen werden kann. Die Beamten schließen es nicht aus, dass der Fahrer lediglich im Wald spazieren gegangen war.

Kripo bittet um Hinweise

Die Kriminalpolizei sucht darüber hinaus nach Zeugen, die während des Tatzeitraums an der Jarsdorfer Straße verdächtige Vorgänge beobachtet haben. Hinweise an Telefon 04331/2080 oder an den Notruf 110.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert