Kein Film, sondern Wirklichkeit : Einbrecher hatten Appetit auf Eis

Der Eingang zum Kinocenter an der Wallstraße – eine Scheibe wurde zertrümmert. Der Betrieb geht normal weiter.
Der Eingang zum Kinocenter an der Wallstraße – eine Scheibe wurde zertrümmert. Der Betrieb geht normal weiter.

Das Kinocenter an der Wallstraße wurde von Dieben heimgesucht – der jüngste war erst 13. Die Polizei hat Tatverdächtige geschnappt.

Avatar_shz von
04. Oktober 2018, 15:42 Uhr

Die Polizei hat mehrere mutmaßliche Diebe kurz nach der Tat geschnappt. Am frühen Donnerstagmorgen (1.55 Uhr) war den Beamten ein Einbruch in das Kinocenter an der Wallstraße in Rendsburg gemeldet worden. Hier hatten mehrere junge Leute mit einem Gullydeckel die Scheibe eingeworfen und sich im Kino mit Eis versorgt.

Im Zuge der Fahndung nahm eine Funkstreifenbesatzung zunächst einen 27-jährigen Tatverdächtigen in der Nähe des Lichtspielhauses vorläufig fest. Aufgrund von Hinweisen durch Taxifahrer wurde wenig später an der Fähre Nobiskrug eine fünfköpfige Gruppe aufgegriffen. Auf sie traf die Beschreibung der flüchtigen jungen Leute zu. Es handelte sich um ein Kind (13 Jahre) und vier Jugendliche (16 und 17 Jahre). Alle Fünf mussten mit auf das Polizeirevier. Die Gruppe führte zwei als gestohlen gemeldete Fahrräder mit sich. Die Kriminalpolizei bearbeitet den Fall jetzt. Zum Teil waren die Tatverdächtigen den Beamten bereits bekannt. Die Vernehmungen der jungen Leute zogen sich den gesamten Donnerstag hin. „Allerdings werden alle nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen“, kündigte ein Polizeisprecher an. Der Betrieb im Kinocenter lief am Donnerstag wie gewohnt weiter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen