Fussball : Ein Punkt würde Dennis Schwarz bereits glücklich machen

Jubeln die Büdelsdorfer Mats Henke (re.) und Florian Voigt auch in Schönkirchen?
Foto:
1 von 2
Jubeln die Büdelsdorfer Mats Henke (re.) und Florian Voigt auch in Schönkirchen?

Interimstrainer des Büdelsdorfer TSV liebäugelt in Schönkirchen mit einem Unentschieden.

shz.de von
27. September 2013, 16:43 Uhr

Nach dem souveränen Derby-Erfolg in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost gegen den Osterrönfelder TSV (3:0) ist beim Büdelsdorfer TSV wieder Zuversicht eingekehrt. Mit dem vierten Saisonsieg und einem achten Tabellenplatz im Rücken reist das Team von Dennis Schwarz, der bis zur Verpflichtung eines neuen Trainers zusammen mit Obmann Rolf Bannas interimsweise die Geschicke leitet, heute zur TSG Concordia Schönkirchen (15 Uhr).

Zu weit aus dem Fenster lehnt sich Schwarz bei der Zielsetzung nicht: „Einen Punkt würde ich vom Augustental schon gerne mitnehmen wollen.“ Die Bescheidenheit hat gute Gründe, gab es doch beim letzten Auswärtsspiel in Laboe eine deftige 0:4-Pleite. Doch das ist für die Verantwortlichen und Spieler schon wieder Schnee von gestern, denn der Sieg gegen den OTSV hat für neuen Optimismus gesorgt. „Das Team hat sich reingehauen, hinten nichts zugelassen und war lauf- und zweikampfstark“, schwärmt Schwarz.

Die TSG ist mit drei klaren Siegen verheißungsvoll in die Saison gestartet, doch das 1:2 daheim gegen den TSV Plön und das mühsame 1:0 beim Tabellenletzten Suchsdorfer SV machen deutlich, dass der Tabellenfünfte durchaus verwundbar ist. „Gehen wir mit der gleichen Konzentration wie gegen den OTSV ans Werk, sollte auch etwas Zählbares herausspringen“, so Schwarz, der heute auf Christer Reiser (Trainingsrückstand) und möglicherweise Dennis Rechner (verletzt) verzichten muss.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen