zur Navigation springen

Handball-Oberliga der Frauen : Ein Punkt fehlt noch

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Am letzten Spieltag in der Handball-Oberliga der Frauen reicht der HG OKT II schon ein Unentschieden bei der SG Altona zum Klassenerhalt. Zuletzt hatte die HG-Reserve fünf Spiele in Folge gewonnen.

Die Handballerinnen der HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen II fiebern dem spannenden Saisonfinale in der Oberliga entgegen. Noch fehlt dem Team um Trainerin Sünje Schütt ein Punkt, um endgültig den Klassenerhalt feiern zu können. Dieser soll am Sonnabend (1 8 Uhr) beim Tabellennachbarn SG Altona eingefahren werden. „Ich habe der Mannschaft gegenüber keinen Zweifel darüber gelassen, dass wir es aus eigener Kraft schaffen wollen“, sagt Schütt, die einem brisanten Duell beim Tabellenelften (16:34 Punkte) entgegen blickt: „So ein Spiel am letzten Spieltag beim direkten Kontrahenten und dann auch noch ohne Backe ist eine Kopfsache.“ Fünf Siege in Folge haben der Drittliga-Reserve aber das nötige Selbstvertrauen eingeflößt. Die Erfolgsserie der HG begann jedoch schon am 9. Januar, als die Schütt-Schützlinge das Hinspiel gegen Altona mit 32:19 für sich entschieden. Danach folgten acht Siege und vier Niederlagen. Eine starke Bilanz eines Abstiegskandidaten.

„Wir wissen, wie Altona spielt und sollten noch im Hinterkopf haben, wie die SG zu schlagen ist“, hofft Schütt auf eine Wiederholung, um mit 20:32 Punkte auf dem Konto ein weiteres Oberligajahr planen zu können. Personell setzt OKT auf bewährte Kräfte. „Mit den zurückgekehrten Greta Nissen und Anita Ewert hat meine Mannschaft an Stabilität gewonnen. Wie gegen die SG Oeversee/Ja-We werden Franziska Peters und Imke Seidel aus dem Kader der ersten Mannschaft unser Team verstärken“, verrät Schütt.

>Fans können im Bus mitfahren. Abfahrt in Owschlag ist um 14.30 Uhr vom Bahnhof und um 15 Uhr in Neumünster Mitte vom Pendlerparkplatz.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen