zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Ein knackiges Lokalderby

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Vorfreude auf das Duell zwischen dem OTSV und dem BTSV steigt.

von
erstellt am 12.Apr.2014 | 05:49 Uhr

„Sport ist zu 90 Prozent mental. Der Rest ist reine Nervensache.“ Diskus-Olympiasieger Robert Harting kann offensichtlich nicht nur eine Hartgummischeibe aus einem Ring werfen, sondern auch so manche Sportlerweisheit rausschleudern. In einem Lokalderby trifft Hartings Beschreibung möglicherweise sogar in verstärkter Form zu.

Zumal die qualitativen Unterschiede zwischen dem Osterrönfelder TSV und dem Büdelsdorfer TSV (heute, 15.30 Uhr) nicht groß sind. Das zumindest glaubt OTSV-Trainer Olaf Lehmann: „Sie waren in der Rückrunde bisher zwar nicht erfolgreich, aber der BTSV ist keine schlechte Mannschaft, und es wird ein knackiges Spiel werden.“ Eines, das eventuell der gewinnt, der die Nerven behält? Büdelsdorfs Trainer Adrian Königsmann glaubt nicht daran: „Ich habe nicht den Eindruck, als ob bei uns jemand nervlich besonders angespannt ist.“ Dennoch sei es ein besonderes Spiel. Zum einen, weil es Königsmanns erstes Derby ist. Zum anderen, weil er in Osterrönfeld wohnt. „Da muss man sich morgens beim Bäcker schon mal den einen oder anderen Spruch anhören“, verrät der BTSV-Coach, der in dieser Woche die Zusage von Mats Henke für die neue Saison bekam – auch in der Kreisliga.

Aber unabhängig vom Ausgang des Spiels, wollen weder Königsmann noch Lehmann etwas von einer Vorentscheidung im Abstiegskampf wissen. „Es stehen noch genügend Spiele aus“, sagen die beiden Trainer unisono.

Das sagen Olaf Lehmann und Adrian Königsmann

Die Favoritenrolle liegt...

Lehmann: ...bei keiner Mannschaft. Es gibt im Derby keine Favoritenrolle.

Königsmann: ...ganz klar beim OTSV. Sie haben die beste Defensive seit der Winterpause, wir den schwächsten Angriff.

Unser Vorteil ist...

Lehmann: ...das Selbstbewusstsein aus den Spielen seit November.

Königsmann: ..., dass eigentlich alle einen Sieg des Osterrönfelder TSV erwarten, und es eine Überraschung wäre, wenn es nicht so kommt.

Die Stärken des Gegners...

Lehmann: ...liegen in der jungen, heißen, schnellen, spritzigen Truppe, die ratzfatz vorm Tor ist und wahrscheinlich mit A-Junioren verstärkt sein wird.

Königsmann: ...sind die Defensive und die Kompaktheit sowie die etwas größere Erfahrung.

Aus dem Kader des Gegners hätte ich gerne...

Lehmann: ...derzeit niemanden. Wir haben eine Truppe, die heute alles in die Waagschale werfen wird.

Königsmann: ...Bojan Grbavac und Felix Mosebach.

Die Partie endet mit...

Lehmann: ...elf Osterrönfelder Spielern auf dem Platz.

Königsmann: ...mit einem Sieg des BTSV.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen