Spende von 3370 Euro : Ein flottes E-Bike für die „Pflege LebensNah“

shz+ Logo
Gemeinsam für den guten Zweck im Einsatz: Werner Frahm (Mitarbeiter Hospizdienst), Michael Busch (Leiter Hospizdienst), Rebekka Jordan (ehrenamtliche Mitarbeiterin), Jutta Popp (Koordinatorin) und Stefan Rießen (Fahradhaus Fockbek, von links).
Gemeinsam für den guten Zweck im Einsatz: Werner Frahm (Mitarbeiter Hospizdienst), Michael Busch (Leiter Hospizdienst), Rebekka Jordan (ehrenamtliche Mitarbeiterin), Jutta Popp (Koordinatorin) und Stefan Rießen (Fahradhaus Fockbek, von links).

Neue Ausrüstung für den Ambulanten Hospizdienst. Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ und Fahrradhaus Fockbek finanzierten Kauf eines Fahrrads.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
29. August 2018, 19:19 Uhr

Fockbek | Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes der „Pflege LebensNah“ sind jetzt umweltfreundlich mit dem Fahrrad zu Erkrankten unterwegs. Eine Spende der Aktion „Hand in Hand für Norddeutsc...

ekcFobk | iDe cahirnhletnmee btaiietrMer eds blentAaunm tpssdnHiesieoz erd l„feegP nsL“eNaheb sidn tjtez nrlewmuidectufhl imt mde rdaaFrh zu kannkEetrr .eugrnestw Eeni nedpeS rde nitkoA nd„aH ni adnH üfr ranse“cdlohdNdtu ovn 5300 uroE lheirgmetcö die fgaAnnhfusc isnee BsE.ie-k sDa rausdahFrha Fkcoekb gab 023 urEo ürf Hme,l teStahleacts, hslSocs nud eoMknhsetr z.adu Am Mttowhic eduwr ads ftelot Rad rvo emd uasdrhFhaar ni etihnweneAs nvo eWrner amFhr ae(betrMiitr ptsnzioei,Hd)s cMaielh csBhu teeri(L npsd,Hisezoit) eebaRkk naJodr eeihtel(mnachr irit)bren,ietMa utatJ popP r(iKntiandoroo) dnu eaftSn nßeiRe sadaruh(ahF )keocbFk eübn.geerb

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen