Spende von 3370 Euro : Ein flottes E-Bike für die „Pflege LebensNah“

shz_plus
Gemeinsam für den guten Zweck im Einsatz: Werner Frahm (Mitarbeiter Hospizdienst), Michael Busch (Leiter Hospizdienst), Rebekka Jordan (ehrenamtliche Mitarbeiterin), Jutta Popp (Koordinatorin) und Stefan Rießen (Fahradhaus Fockbek, von links).
Gemeinsam für den guten Zweck im Einsatz: Werner Frahm (Mitarbeiter Hospizdienst), Michael Busch (Leiter Hospizdienst), Rebekka Jordan (ehrenamtliche Mitarbeiterin), Jutta Popp (Koordinatorin) und Stefan Rießen (Fahradhaus Fockbek, von links).

Neue Ausrüstung für den Ambulanten Hospizdienst. Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ und Fahrradhaus Fockbek finanzierten Kauf eines Fahrrads.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
29. August 2018, 19:19 Uhr

Fockbek | Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes der „Pflege LebensNah“ sind jetzt umweltfreundlich mit dem Fahrrad zu Erkrankten unterwegs. Eine Spende der Aktion „Hand in Hand für Norddeutsc...

eobFkkc | Dei iaheercnhltemn ritbrteMeia esd nAlnuabetm eseztdpnoisHsi edr felg„eP bh“eeanLNs disn jztte ietlulfwmcurhnde itm dem rFrahda zu rkeaEnnrkt gseerut.wn neEi Sdeepn dre Ainokt d„aHn in danH üfr utNlohcddar“sdne onv 0035 oruE iertcmgleöh ide hgAfcasunfn eesni B.esi-Ek Dsa rauashrdFha Fbeokkc bag 203 Eour frü Hlm,e atcesatSlhet, hsoSscl udn oeMknthesr uz.da mA cttMwhio edwru dsa etftlo daR vro mde huaaaFdhrrs in iAtenhwesne von rreWen rFmha reri(tetbMai )tnsizieHpdos, ahcMlei chBsu teer(iL piHnstz,)soied kkbeaeR rnodJa imrhelcenah(te benartiriM,ei)t tuatJ ppoP ai)Kotdnro(orni dnu etnaSf eiRneß hs(ahadFrua kFkoebc) e.gebbüren

zur Startseite