Ein Comeback und viel frischer Wind

Bürgermeisterin Cathrin Hinrichsen verabschiedete die ehemaligen Gemeindevertreter Timm Martens, Klaus-Jürgen Glöye, Klaus Kröger und Rainer Knoll (von links).  Fotos: Hans-Jürgen Kühl
1 von 2
Bürgermeisterin Cathrin Hinrichsen verabschiedete die ehemaligen Gemeindevertreter Timm Martens, Klaus-Jürgen Glöye, Klaus Kröger und Rainer Knoll (von links). Fotos: Hans-Jürgen Kühl

Bürgermeisterin Hinrichsen geht in zweite Amtszeit

von
29. Juni 2018, 13:02 Uhr

Gleich fünf neue Gesichter sorgen für eine runderneuerte Seefelder Gemeindevertretung. Ein Gemeinderats-Comeback feiert Henning Martens, der bei der konstituierenden Sitzung prompt zum neuen 1. Stellvertreter von Bürgermeisterin Cathrin Hinrichsen gewählt wurde.

Mit einem einstimmigen Votum ihrer Gemeinderatskollegen hat Diplom-Geologin Cathrin Hinrichsen ihre zweite Amtszeit als Bürgermeisterin von Seefeld angetreten. Die ersten Amtshandlungen der wiedergewählten Gemeinderats-Chefin waren die Ernennung und Vereidigung ihrer beiden Stellvertreter: Henning Martens, der als 1. Stellvertreter neu im Amt ist, und Sigurd Kühl, der in seinem Posten als 2. Stellvertreter bestätigt wurde.

Diplom-Bankbetriebswirt Henning Martens wurde bei seinem Gemeindevertretungs-Comeback auch zum neuen Finanzausschussvorsitzenden gewählt. Für die anderen kommunalpolitischen Themenbereiche hat der Seefelder Gemeinderat seit fünf Jahren keine festen Ausschüsse mehr, sondern unregelmäßig tagende Arbeitsgemeinschaften. Mit der Leitung dieser AGs wurden Falk Schwarze (Wegebau) sowie die beiden Gemeinderatsneulinge Christine Golumbek (Sport und Kultur) und Volker Musfeld (Bau) betraut. Die Wählergemeinschaft, der alle Kommunalpolitiker angehören, heißt ABS: „Aktive Bürger Seefelds“.

Die fünf Gemeindevertreter, die bei der konstituierenden Sitzung verabschiedet wurden, bringen es zusammen auf 95 Jahre kommunalpolitisches Engagement. Der ehemalige 1. und 2. stellvertretende Bürgermeister Timm Martens hat 30 Gemeinderatsjahre auf seinem Konto, Volker Karstens 24 Jahre, Klaus Kröger 21 Jahre, Klaus-Jürgen Glöye 15 Jahre und Rainer Knoll fünf Jahre.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen