zur Navigation springen

Jugendhandball : Eider Hardes A-Junioren sind gewarnt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die HSG-Oberliga-Handballer wollen in eigener Halle keine weiteren Punkte abgeben.

von
erstellt am 14.Feb.2015 | 06:10 Uhr

Die A-Junioren-Vertreter HSG Eider Harde und HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg haben keine leichte Aufgaben zu lösen, und die B-Juniorinnen der HSG Büdelsdorf/Alt Duvenstedt benötigen einen Sieg über den TuS Esingen, um sich aus dem Tabellenkeller zu lösen.

Männliche Jugend A
HSG Eider Harde – HSG Weddingstedt/H./D. (Sbd., 17.15 Uhr)

„Weddingstedt/Hennstedt/Delve ist eine sehr kampfstarke Mannschaft. Wir dürfen sie nicht ins Rollen kommen lassen“, warnt Trainer Thies Schmalfeld und erinnert daran, wie schwer seinen Jungs der 29:25-Hinspielsieg in Weddingstedt gefallen ist. Die HSG Eider Harde hat bisher erst einen Punkt abgegeben – den allerdings in eigener Halle. Schmalfeld hofft, dass seine Mannschaft es nicht zu gut machen will und dabei verkrampft. Das würde dem Gast in die Karten spielen. Für das Spiel muss die HSG auf Torwart Jannik Severin verzichten, der einen Nasenbeinbruch erlitten hat. „Wir haben drei Torhüter und die anderen beiden haben bereits gezeigt, dass auf sie Verlass ist“, so Schmalfeld, der sich auf dahingehend keine Sorgen macht.

HSG Tarp/Wanderup – HSG Schülp/W’feld/RD (So., 16 Uhr)

Mit Blick auf die knappe 25:27-Hinspielniederlage sieht Schülp/Westerrönfelds Trainer Thorsten Hornig seine Mannschaft bei der HSG Tarp/Wanderup in einer Außenseiterrolle. „Wir werden alles geben, um unseren dritten Tabellenplatz zu verteidigen“, verspricht der Coach, der personell keine Ausfälle zu beklagen hat. „Ein Teil meiner Spieler kommt allerdings zuvor in der ersten und in der zweiten Mannschaft zum Einsatz und stehen somit vor einer Doppelbelastung. Wir müssen sehen, wie sie das verkraften“, erklärt HSG-Trainer Hornig.

Weibliche Jugend B
HSG BAD – TuS Esingen (So., 15 Uhr)

Mit einem Heimerfolg könnte die HSG Büdelsdorf/Alt Duvenstedt den Abstand zum siebtplatzierten TuS Esingen auf zwei Punkte verkürzen. Die HSG hat aus dem Hinspiel noch eine Rechnung mit dem Gegner offen. In Esingen unterlag die HSG BAD mit 19:23. Der Tabellenneunte baut im zweiten Duell der Saison auf ihren Heimvorteil. Zu Hause wurden zuletzt gute Leistungen gezeigt, auch wenn es nicht unbedingt zu einem Erfolg reichte. Esingen konnte auswärts bisher auch noch nicht überzeugen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen