zur Navigation springen

Handball : Eider Harde II hofft auf eine Überraschung

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Handball-Landesliga der Männer hofft die HSG Eider Harde II im Heimspiel gegen die HSG Mönkeberg/Schönkirchen auf eine Überraschung. Die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II empfängt die HSG Horst/Kiebitzreihe.

Bislang sind weder die HSG Eider Harde II noch die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II in der Handball-Landesliga der Männer erfolgreich gewesen. Auch am 6. Spieltag sieht es nicht unbedingt danach aus, als könnte ein Team den ersten Saisonsieg feiern. Die HSG Eider Harde II hat mit dem Tabellendritten HSG Mönkeberg/Schönkirchen (Sonnabend, 19.15 Uhr) eine der Topmannschaften zu Gast. Aber auch die HSG Schülp/Westerrönfeld/RD II ist gegen den Tabellenzweiten HSG Horst/Kiebitzreihe (Sonnabend, 16.45 Uhr) alles andere als Favorit.

HSG Schülp/W/RD II – HSG Horst/Kiebitzreihe (Sbd., 16.45 Uhr)

Nach der deklassierenden 24:42-Niederlage beim Preetzer TSV II hat HSG-Trainer Finn Reick mit seinen Spielern Tacheles geredet. „So etwas darf uns nicht noch einmal passieren“, verlangt Reick von seinen Spielern „vollen körperlichen Einsatz.“ Ob das letztlich reicht, um einen Meisterschaftsfavoriten wie die HSG Horst/Kiebitzreihe zu schlagen, ist allerdings fraglich. Da die A-Jugend in der Oberliga pausiert, überlegt der HSG-Coach, ob er sein Team durch ein oder zwei Spieler aus dem Nachwuchs verstärkt. „Zumindest ist es eine Option“, hat sich Reick aber noch nicht festgelegt. Bis auf Jan Ole Hansen (verletzt) stehen dem HSG-Coach alle anderen Spieler zur Verfügung.

HSG Eider Harde II – HSG Mönkeberg/Schönkirchen (Sbd., 19.15 Uhr)
Die HSG Mönkeberg/Schönkirchen kommt mit der Empfehlung zur HSG Eider Harde II, am vergangenen Wochenende dem Tabellenführer TSV Altenholz II die erste Niederlage beigebracht zu haben. „Wir sind nicht nur wegen dieses Erfolges klarer Außenseiter“, hat HSG-Trainer Ralph Jürgensen großen Respekt vor dem Gegner. Dennoch hofft der Coach auf etwas Zählbares. „In der vergangenen Saison haben wir auch beide Spiele gegen Mönkeberg/Schönkirchen gewonnen.“ Jürgensen setzt darauf, dass der Gast seine Mannschaft unterschätzt und bei seinen Spielern der berühmte „Knoten“ platzt. Personell hat die HSG noch einige Probleme, doch die sollten bis zum Spiel gelöst sein.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen