„Een schöne Tied“ geht nach 46 Jahren zu Ende

Historischer Wechsel: Uwe Dau bekommt das Bürgermeisterschild von Alt-Bürgermeister August Ammon. Fotos: Suhr (2)
1 von 2
Historischer Wechsel: Uwe Dau bekommt das Bürgermeisterschild von Alt-Bürgermeister August Ammon. Fotos: Suhr (2)

von
02. Juli 2018, 14:01 Uhr

Den einschneidenden Wechsel in der konstituierenden Sitzung in Prinzenmoor leitete der bis dahin amtierende Bürgermeister August Ammon mit den Worten ein: „Es wird einen neuen Bürgermeister geben.“ Nach seiner 20-jährigen Amtszeit als Bürgermeister und insgesamt 46 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in der Gemeinde Prinzenmoor, gibt es nun eine neue Gemeindevertretung ohne das Urgestein Ammon.

Im Rückblick über die Aktivitäten in seiner Zeit als Bürgermeister erwähnte Ammon den Ausbau der Teerstraße nach Langenberg im Jahr 1998 und die Entscheidung in puncto Prinzenmoorer Kläranlage zugunsten der Hauskläranlagen. Das Feuerwehrgerätehaus wurde in dieser Zeit insgesamt viermal umgebaut und insgesamt drei Feuerwehrautos wurden angeschafft.

Außerdem arbeitete Ammon an der Erstellung der Chronik über Prinzenmoor, die insgesamt zehn Jahre dauerte. 2011 gab es die 250-Jahr-Feier im Ort und 2013 das persönliche Highlight für Ammon, der von der Bundesrepublik Deutschland mit dem Verdienstorden unter anderem für seine 33-jährige Tätigkeit als Wehrführer ausgezeichnet wurde. Eingereiht werden in die Liste der ehrenamtlichen Tätigkeiten kann außerdem das 20-jährige Mitwirken im Schulverband Hamdorf und 15 Jahre als Verbandsvorsteher für die Wohn- und Pflegeeinrichtung in Hohenheide. Rückblickend sagte Ammon: „Dat wär een schöne Tied!“ und räumte den Platz für seinen Nachfolger Uwe Dau, der einstimmig gewählt wurde.

Als sein erster Stellvertreter wurde Siem Sievers bestimmt und zweiter Stellvertreter wurde Hauke Wilkens. Den Vorsitz des Finanzausschusses übernimmt Mirko Frahm, Siem Sievers den Vorsitz für führt den Bau- und Wegeausschuss. Im Ausschuss zur Prüfung der Jahresrechnung ist Hans-Hermann Dau Vorsitzender.

Zum Abschluss wurde das Bürgermeisterschild von Ammon an Dau überreicht. Der Nachfolger sagte: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeinderat.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen