Guten Morgen, Rendsburg! : Durch die Hilfe eines Mercedes-Fahrers bleibt einem Sehestedter ein teures Bußgeld erspart

23-28223297_23-54885643_1378134428.JPG von 15. Oktober 2020, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Eine Tempomessung wäre einem Sehestedter beinahe zum Verhängnis geworden.

Eine Tempomessung wäre einem Sehestedter beinahe zum Verhängnis geworden.

Ein Autofahrer hatte es eilig, wollte schneller als erlaubt fahren und wäre beinahe in eine Tempomessung reingerauscht.

Rendsburg | Vielen Dank! An einen unbekannten Mercedes-Fahrer oder -Fahrerin hätte ein Sehestedter gerne ein paar Dankesworte gerichtet. Aber leider ergab sich nicht die Gelegenheit. Der Grund für die Dankbarkeit: Er oder sie hatte den Mann vor einem Knöllchen bewahrt. Der Sehestedter kam aus Groß Wittensee, wo er beim Amt Hüttener Berge etwas zu erledigen hatte. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen