Norderstapel : DRK-Kreisverband übernimmt Regie im Kindergarten

Tagung des Planungsausschusses von Norder- und Süderstapel. Fest angestellte Mitarbeiter des Kindergartens sollen übernommen werden.

Avatar_shz von
14. Februar 2013, 09:01 Uhr

Norderstapel | Die Gemeinden Norder- und Süderstapel haben gemeinsam betriebene Einrichtungen, wobei jeweils eine Gemeinde die Federführung hat und die andere die anteiligen Kosten mit trägt. Koordiniert wird das Ganze in einem Planungsausschuss, der regelmäßig tagt und der gegenseitigen Information und Beschlussvorbereitung dient. Auf der Tagesordnung standen dabei zuletzt der Betrieb des Kindergartens, die Oberflächenwasser- und Schmutzwasserentsorgung in den beiden Dörfern.

Der Kindergarten wird laut Beschluss ab dem 1. August in die Regie des DRK-Kreisverbandes Schleswig-Flensburg übergehen. Die fest angestellten Mitarbeiter sollen dabei übernommen werden. DRK-Geschäftsführer Kai Schmidt kündigte an, dass nach einem Jahr der Personalbedarf überprüft werde. Für die Zeitarbeitsverträge komme dieser Prüfzeitpunkt bereits vor der Übernahme der Trägerschaft.

Die Frage, wie sich die Gebühren für die Eltern entwickeln werden, blieb offen.

Rahn stellte zum Thema Kindergarten ausdrücklich fest, dass an eine Übernahme durch die hiesige Kirchengemeinde zu keinem Zeitpunkt auch gedacht worden sei.

Beim Abwasser hat man sich für die Abwasserentsorgung Kropp GmbH entschieden, eine Investitions- und Finanzierungsgesellschaft, die den Betrieb in enger Zusammenarbeit mit der Schleswag Abwassergesellschaft betreiben wird. Die Anlagen werden dabei wirtschaftlich für null Euro übernommen, bleiben aber im Besitz der Gemeinden.

Für die Gemeinden interessant sind die Übernahme der Erfassung des Kanalkatasters, die Erstellung eines Schadenskatasters und die Beseitigung der Schäden. Die Gebühr von 2,06 Euro pro Kubikmeter Abwasser wird vorläufig beibehalten, eine Abgabe auf die Oberflächenentwässerung ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgesehen.

Die Entscheidungen zu den Tagesordnungspunkten fielen einmütig aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen