zur Navigation springen

Dreister Diebstahl auf dem Altstädter Markt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 20.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Sie werden immer dreister – und finden ihre Opfer mitten in der Fußgängerzone: Ein 84-jähriger Rentner wurde am Mittwoch gegen 11.30 Uhr von einer Trickdiebin bestohlen. Wie die Polizei mitteilte, wurde dabei wieder einmal die Hilfsbereitschaft eines älteren Menschen ausgenutzt. Der Mann war auf dem Altstädter Markt von einer Frau angehalten worden, die sich durch Handzeichen und mittels Zettel auf einem Klemmbrett als Taubstumme vorstellte und um eine kleine Spende bat. Der 84-Jährige zog seine Geldbörse und übergab fünf Euro, woraufhin sich die Frau überschwänglich durch Umarmung bedankte. Nachdem sich die Frau entfernt hatte, stellte der Rentner das Fehlen von mehr als 100 Euro fest. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg.

Beschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 160 cm groß und schlank. Dunkles, schulterlanges Haar, dunkle Bekleidung, südosteuropäische Erscheinung. Hinweise an die Polizei unter Tel. 208-450. Die Polizei rät, bei Fremden stets eine gesunde Vorsicht walten zu lassen. Man sollte Körpernähe vermeiden und verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen